Air Berlin
Höhere Auslastung mit weniger Passagieren

Die schlechte Nachricht: Air Berlin hat im vorigen Monat weniger Passagiere in seinen Flugzeugen gezählt. Dafür ist die Auslastung gestiegen und war im März am höchsten im Quartal.
  • 0

FrankfurtDeutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat im März mit der Verringerung seiner der angebotenen Sitzplätze seine Auslastung gesteigert. Im Rahmen des laufenden Umbauprogramms habe das Unternehmen die Kapazität um 6,7 Prozent reduziert, teilte Air Berlin am Donnerstag mit. Die Anzahl der Fluggäste ging um 1,1 Prozent zurück, der Abwärtstrend verlangsamte sich damit gegenüber den Vormonaten. Die Auslastung stieg dementsprechend um 4,4 Prozentpunkte auf 78,1 Prozent.

Damit war der März der besten Monat des Quartals: In den ersten drei Monaten steigerte Air Berlin die Auslastung auf 76,3 Prozent. Während die Kapazität um 10 Prozent gesenkt wurde, beförderte das Unternehmen in den ersten drei Monaten 5,3 Prozent weniger Fluggäste.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Air Berlin: Höhere Auslastung mit weniger Passagieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%