Air-Berlin-Insolvenz Bahn zählt mehr Gäste

Die Deutsche Bahn profitiert von der Insolvenz der Air Berlin. Die Buchungszahlen im Fernverkehr seien zuletzt um vier Prozent gestiegen. Auf ehemaligen Hauptstrecken der Air Berlin sei das Plus deutlich.
Kommentieren
Insgesamt verzeichne man seit Oktober steigende Buchungszahlen - um „mehr als zehn Prozent für die nächsten Monate“, wie ein Sprecher der „Welt am Sonntag“ sagte. Quelle: dpa
Deutsche Bahn

Insgesamt verzeichne man seit Oktober steigende Buchungszahlen - um „mehr als zehn Prozent für die nächsten Monate“, wie ein Sprecher der „Welt am Sonntag“ sagte.

(Foto: dpa)

BerlinDie Deutsche Bahn hat nach der Insolvenz von Air Berlin einen Zuwachs an Fahrgästen auf ihren Fernverkehrsstrecken. Insgesamt verzeichne man seit Oktober steigende Buchungszahlen - um „mehr als zehn Prozent für die nächsten Monate“, wie ein Sprecher der „Welt am Sonntag“ sagte. Das gelte für alle wichtigen Fernverbindungen. „Im Oktober und November ist der Ticketabsatz im Fernverkehr gegenüber den Vorjahresmonaten um vier Prozent gestiegen“, fügte er hinzu. Nach seinen Worten hängt das unter anderem mit der Air-Berlin-Pleite zusammen. Auf deren bisherigen Hauptverbindungen in Deutschland gebe es ein deutliches Buchungsplus.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Air-Berlin-Insolvenz: Bahn zählt mehr Gäste"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%