Air Berlin

Mehdorn bleibt

Hartmut Mehdorn bleibt an der Spitze von Air Berlin. Ein Konzernsprecher dementierte einen Medienbericht über die Ablösung des Managers.
Update: 23.08.2012 - 18:07 Uhr Kommentieren
Hartmut Mehdorn, sitzt auf einer Pressekonferenz des Unternehmens. Quelle: dapd

Hartmut Mehdorn, sitzt auf einer Pressekonferenz des Unternehmens.

(Foto: dapd)

Frankfurt Air-Berlin-Chef Hartmut Mehdorn soll Deutschlands zweitgrößte Airline bis Ende 2013 führen. Das bekräftigte das Unternehmen am Donnerstag. Es dementierte wie der Großaktionär Etihad einen Bericht des „Manager-Magazins“, nach dem Etihad-Chef James Hogan Mehdorn rasch ablösen wolle.

Hogan habe wegen des Verlusts im ersten Halbjahr das Vertrauen in den früheren Bahnchef verloren, hieß es in dem Bericht. Ein Etihad-Sprecher sprach von verleumderischen und unverantwortlichen Gerüchten. Mehdorn war nach dem Abgang des langjährigen Air-Berlin-Chefs Joachim Hunold vor einem Jahr übergangsweise an die Spitze der Fluggesellschaft gerückt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Air Berlin : Mehdorn bleibt "

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%