Air Berlin Mehdorn schließt Stellenabbau nicht aus

Der neue Air Berlin-Interimschef Hartmut Mehdorn schließt beim Umbau der Fluggesellschaft Medienberichten zufolge im Notfall auch Personalabbau nicht aus.
10 Kommentare
Hartmut Mehdorn ist seit Donnerstag Interimschef der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft. Quelle: dapd

Hartmut Mehdorn ist seit Donnerstag Interimschef der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft.

(Foto: dapd)

BerlinDer neue Air Berlin-Interimschef Hartmut Mehdorn will die verlustreiche Fluggesellschaft umfassend umbauen. Wie die „Financial Times Deutschland“ (Freitagsausgabe) berichtete, kündigte Mehdorn in einem Brief an die 9000 Mitarbeiter an, das Geschäftsmodell solle überprüft und angepasst werden, ebenso wie das Flugnetz und die Flotte.

Auch einen Stellenabbau bei der Fluglinie schließt Mehdorn nicht aus: „Seien Sie versichert, dass wir das Instrument des Personalabbaus, sofern wir dieses einsetzen müssen, mit besonderer Sorgfalt und hoher Verantwortung und auch nur dort anwenden werden, wo es unabdingbar notwendig ist und wir keine andere verkraftbare Lösung finden“, heißt es laut Zeitung in dem Schreiben.

Mehdorn ist seit Donnerstag Interimschef der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft. Sein Vorgänger Joachim Hunold war Mitte August zurückgetreten. Air Berlin schreibt seit 2008 unterm Strich rote Zahlen. Das Unternehmen hat bereits angekündigt, Strecken zu streichen und einige Flugzeuge aus dem Betrieb zu nehmen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

10 Kommentare zu "Air Berlin: Mehdorn schließt Stellenabbau nicht aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Warum nicht gleich den Schröder mit Mehdorn einstellen .

    Diese beiden Nichtskönner sind nur für Personalabbau u.

    sich mit viel Kohle zu bereichern .

    Wenn die Raffgier nicht wäre von Mehdorn . Der jetzige

    DB Chef Grube ist Mehdorn meilenweit überlegen .

    Was will Air berlin mit der Mehdornpflaume .

    Das gute Image vor die Wand fahren ?

  • Wer hätte das gedacht - "Stellen streichen"! Das ist doch Herr Mehdorns Rettungsprogramm! Nun spricht er es auch gleich mal aus und in ein paar Wochen schreitet er dann zur Tat! Prima - dann steigen auch wieder die geschönten Arbeitslosenzahlen! Ist doch so Einiges echt im Keller in diesem Land!

  • ich bin ja doof, mehdorn ist indes gemeingefährlich, weil ein Unternehmen das ihn einstellt mit seinen Kernkompetenzen herumspielen will: sowas geht nun mal nicht.

  • Mehdorns heile Welt: er ist ein großer Manager, nu8r die Unternehmen, die in einstellen sind falsch: geiler Typ und so vollkommen mentalfrei. Feiner kleiner Mann ganz Groß. Echt.
    Und so voller neuer Ideen: das ist doch Management state of the art.

  • der kann ja auch nix anderes: als sein vulgärmanagement zu perpetuieren.
    So hätte er fast Airbus in die Knie gezwungen - zum Glück waren die schlauer als Air-Berlin: Airbus hatte diese Flasche gefeuert.

  • So geht das, wenn man den Ratten das Feld überläßt, allerdings, damals Mehdorn in den Aufsichtsrat hereinzuholen: das war ein Kardinalfehler par exellence.
    Der Laden wird dichtgemacht, da kann auch der Gerontokrat Mehdorn nix dran ändern, auch wenn er es nicht anders gewollt hatte.

    Wirklich schade um diese feine Airline.

  • So eng an der Kapazitätsgrenze auch noch Personalkosten wegdrücken: Mehdorn macht was er kann: Totengräber (schlimmstenfalls gar noch beauftragt damit).
    So klein und so ein größer Scheißer - irgendwie logisch.

  • So geht das los - war doch abzusehen.

    Das wird auch Air Berlin in die Knie zwingen: kein Aufbauer sondern ein Zerstörer aller Infrastruktur.

    Der lernt es weder, noch hatte der das je gelernt:

    Bye Air Berlin!

    Schade eigentlich.

  • Ich würd mal genauer hinschauen, dass Unternehmen wurde längst an die Wand gefahren.

  • Wieder ein Unternehmen, dass dieser Herr an die Wand fahren kann. Glückwunsch Herr Mehdorn. Sie werden es schon schaffen auch dieses Unternehmen noch bankrotter zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%