Airbus will Vormachtstellung gegenüber Boeing verteidigen
Iberia fliegt nur noch Airbus

Die spanische Fluggesellschaft Iberia kauft vom europäischen Flugzeugbauer Airbus 30 Kurzstreckenflugzeuge der A320-Familie.

HB MÜNCHEN. Der Vertrag enthalte eine Option über den Kauf 49 weiterer Flugzeuge, teilte Airbus am Freitag in München mit. Iberia hatte bereits im Januar eine entsprechende Kaufzusage abgegeben. Die Flugzeuge sollen vom zweiten Quartal 2006 an ausgeliefert werden. Die spanische Fluglinie habe mit der Bestellung künftig eine reine Airbus-Flotte, sagte der neue Airbus-Chef Gustav Humbert.

Zur A320-Familie gehören vier Flugzeugmodelle mit Platz für rund 100 bis 185 Passagiere für die Kurzstrecke. Vor einer Woche hatte Humbert angekündigt, die Produktion von A320-Modellen auf Grund der hoher Nachfrage um 20 Prozent auf 30 Flugzeuge pro Monat zu steigern.

In der ersten Jahreshälfte hatte die Flugzeug-Tochter des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS 189 Flugzeuge ausgeliefert. 276 Flugzeuge seien in diesem Zeitraum bestellt worden. Airbus will in diesem Jahr insgesamt 360 Flugzeuge an die Kunden übergeben und damit seine Vormachtstellung gegenüber US-Konkurrent Boeing verteidigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%