Airlines
Olympic-Verkauf nimmt überraschende Wendung

Noch vor wenigen Wochen galt das Unternehmen als unverkäuflicher Ladenhüter, jetzt stehen die Interessenten plötzlich Schlange: Im Bieterverfahren für die chronisch defizitäre griechische Staatsgesellschaft Olympic Airlines hat am Mittwoch überraschend der private Konkurrent Aegean Airlines ein Angebot abgegeben.

ATHEN. Aegean ist bereits der dritte Kaufinteressent neben dem Finanzinvestor Marfin Investment Group (MIG) und der kalifornischen Charterfluggesellschaft Chrysler Aviation. Für die Übernahme des Flugbetriebes und der Wartungstechnik von Olympic bietet Aegean insgesamt 170 Mio. Euro.

Ziel sei die Schaffung "einer starken griechischen Fluggesellschaft, die über die notwendige kritische Größe verfügt, um ihre Chancen im internationalen Wettbewerb zu nutzen", hieß es in einer Mitteilung von Aegean. Die Übernahme könne innerhalb von 60 Tagen erfolgen, die Marke Olympic solle dabei erhalten bleiben. Zur Finanzierung machte das Unternehmen keine Angaben.

Die seit 2007 börsennotierte Aegean ist seit sechs Jahren profitabel. Für die ersten neun Monate 2008 wies das Unternehmen einen Gewinn (Ebitda) von 51,5 Mio. Euro aus. Gut drei Viertel der Aktien werden von fünf griechischen Großaktionären gehalten, der Rest befindet sich in Streubesitz. Im vergangenen Jahr steigerte Aegean die Verkehrsleistung um 14 Prozent auf knapp sechs Mio. Passagiere und beförderte damit erstmals mehr Fluggäste als die staatliche Olympic.

Das Übernahmeangebot kommt überraschend, weil Aegean bisher jedes Interesse an Olympic dementiert hatte. Entscheidend für den Sinneswandel könnte die Erkenntnis gewesen sein, dass eine privatisierte Olympic für Aegean ein wesentlich stärkerer Konkurrent wäre als die bisher schlecht geführte Staatsgesellschaft, die seit 1977 Jahr für Jahr Verluste eingeflogen hat.

Seite 1:

Olympic-Verkauf nimmt überraschende Wendung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%