Aktie legt deutlich zu
Air France-KLM hebt Jahresziel an

Die Fluggesellschaft Air France-KLM hat nach einem starken ersten Quartal die Ziele für das Geschäftsjahr 2005/2006 angehoben. Beim operativen Gewinn will die Fluglinie den erneut ausgewiesenen Vorjahresgewinn „signifikant übertreffen“, teilte der französisch-niederländische Konzern am Freitag mit.

HB PARIS/AMSTERDAM. Im laufenden zweiten Quartal (Juli bis September) zeichne sich eine deutliche Verbesserung ab, teilte Air France-KLM am Freitag mit. Die Passagierzahlen fielen bislang stark aus. Zudem würden rechtzeitig getroffene Vorsorgemaßnahmen (Hedging) zur Preisabsicherung bei Kerosin die zuletzt kräftig angezogenen Treibstoffkosten zum Teil auffangen. Daher strebe Air France-KLM nun für das gesamte Geschäftsjahr 2005/06 auf Vergleichsbasis einen Betriebsgewinn deutlich über dem Niveau des Vorjahres an. Air France-KLM-Aktien legten nach Börseneröffnung zeitweise über fünf Prozent zu auf fast 14 Euro.

In den drei Monaten per Ende Ende Juni sei der Betriebsgewinn um 27,4 Prozent gestiegen auf 223 Millionen Euro, teilte die aus der Fusion der französischen Air France und der niederländischen KLM entstandene Fluggesellschaft mit. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit lediglich 197,1 Millionen Euro gerechnet.

Unterm Strich verdiente Air France-KLM mit 112 Millionen Euro ebenfalls etwas mehr als von den Marktexperten erwartet. Ohne Abschreibungen, die sich aus der Fusion ergaben, stieg der Nettogewinn um 26 Prozent auf 110 Millionen Euro. Die Erlöse kletterten getrieben von einem deutlichen Passagierzuwachs den Angaben zufolge um 5,5 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro. Aus der Übernahme des Reisebuchungsunternehmens Amadeus im Juli werde im zweiten Quartal ein Kapitalertrag von 569 Millionen Euro verbucht.

Die Treibstoff-Rechnung stieg nach Angaben der umsatzstärksten Fluggesellschaft der Welt um fast 200 Millionen Euro auf 809 Millionen Euro, nachdem die Preise im Berichtszeitraum um 50 Prozent geklettert waren. Absicherungsmaßnahmen machten sich hier aber bezahlt. „Die Ergebnisse sind recht gut“, sagte Analyst Yan Derocles von Oddo Securities. „Wir können handfeste Ergebnisse ihrer Maßnahmen zur Kostenkontrolle sehen und dies erlaubte es ihnen, ihre Prognose zu erhöhen.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%