Aktie legt kräftig zu
Metro könnte Extra noch 2007 verkaufen

Der größte deutsche Handelskonzern Metro steht Finanzkreisen zufolge in weit fortgeschrittenen Gesprächen mit Interessenten für seine Verbrauchermarkt-Kette Extra. Die Metro-Aktie machte einen Sprung.

HB FRANKFURT. Der Verkauf der mehr als 250 Märkte könne möglicherweise noch in diesem Jahr über die Bühne gehen, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag aus Finanzkreisen. Die Metro-Aktie stieg in der Folge um zwischenzeitlich um knapp vier Prozent auf 63,50 Euro.

Zu den Interessenten gehörten sowohl strategische Investoren als auch Finanzinvestoren aus Deutschland und aus dem Ausland. Der Analyse- und Auswahlprozess sei im Gange. Ausgewählte Interessenten bekämen schon Einblick in die Bücher. Ein Metro-Sprecher wollte die Angaben aus Finanzkreisen nicht kommentieren.

Die Extra-Geschäftsführung hatte die Mitarbeiter bereits im September informiert, dass Metro strategische Optionen für die Kette prüfe. Ein Verkauf sei denkbar, hatte es geheißen. Extra hat über 250 Filialen vor allem in Norddeutschland und im Raum Berlin. Die mit hohem Konkurrenzdruck kämpfende deutsche Handelsbranche steht am Beginn eines Konsolidierungsprozesses.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%