Aktionäre sollen zwangsweise abgefunden werden
Edeka will „Marktkauf“-Betreiber AVA von der Börse nehmen

Deutschlands größte Lebensmittelkette Edeka hat ihre Anteile an der Bielefelder AVA aufgestockt und will den Handelskonzern von der Börse nehmen.

HB DÜSSELDORF. Die Hamburger Edeka Zentrale AG & Co KG halte nach eigenen Angaben inzwischen 95,025 Prozent der AVA-Aktien und wolle die übrigen Aktionäre zwangsweise abfinden, teilte AVA am Mittwoch in Bielefeld mit. Edeka biete den restlichen Aktionären eine Abfindung von 44,97 Euro je Aktie, was dem gewichteten Durchschnittskurs der vergangenen drei Monate entspreche. Die AVA-Hauptversammlung muss dem noch zustimmen.

Schon seit längerem wurde spekuliert, dass Edeka seinen Anteil von zuletzt 83 Prozent an der AVA aufstocken und die Bielefelder Handelsgruppe komplett übernehmen wolle. 2002 hatte Edeka die Mehrheit an AVA übernommen und ihre Beteiligung dann sukzessive aufgestockt.

Die Edeka-Gruppe ist einschließlich AVA mit mehr als 31 Milliarden Euro Umsatz und einem Marktanteil von 20,2 Prozent Deutschlands größter Lebensmittelhändler. 2004 setzte AVA nach ersten Berechnungen 5,7 Milliarden Euro um und erzielte einen Vorsteuergewinn von 57,8 Millionen Euro.

Die AVA, die 29 000 Mitarbeiter beschäftigt, konzentriert sich auf das Großflächengeschäft. Zu dem Konzern gehören die Marktkauf-SB-Warenhäuser, Marktkauf/dixi-Verbrauchermärkte und die Bau-, Hobby-, Gartencenter unter der Marke Marktkauf. Auch das Optik-Filialunternehmen Krane gehört zu AVA.

Die Spekulationen um eine Komplett-Übernahme hatten den Kurs der im Kleinwertesegment SDax gelisteten AVA-Aktien in die Höhe getrieben. Wurden die Papiere Ende August noch mit knapp 30 Euro gehandelt, schlossen sie am Dienstag bei 47 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%