Aldi

Discounter greift auf dem E-Book-Markt an

Aldi will ein eigenes E-Book ins Programm nehmen, samt eigener App für Kauf und Lektüre. Damit steigt der Discounter auf einem umkämpften Markt ein – und das, ohne seinen größten Trumpf ausspielen zu können.
Deutschlands größter Discounter verkauft künftig auch E-Books. Quelle: dpa
Aldi

Deutschlands größter Discounter verkauft künftig auch E-Books.

(Foto: dpa)

Essen/MülheimDeutschlands größter Discounter Aldi verkauft künftig auch E-Books. Der Handelsriese kündigte am Montag an, er werde am 20, Oktober sein Angebot „Aldi life eBooks“ mit über einer Million deutsch- und englischsprachigen Titeln starten. Auswahl, Kauf und Lektüre sollen über eine eigene Aldi-App erfolgen.

Der Discounter begibt sich damit auf ein hart umkämpftes Geschäftsfeld, wo mit Amazon und der Tolino-Allianz (Hugendubel, Thalia, Mayersche und viele andere Buchhandlungen) bereits mächtige Konkurrenten um Marktanteile kämpfen. Eine Sprecherin der Buchhandelskette Thalia betonte, dass auch ein Discounter ein eigenes E-Book-Angebot auf den Markt bringe, zeige einmal mehr, dass sich das E-Book auch hierzulande als Darreichungsform des Buches etabliert habe und das Interesse der Leser groß sei.

Die Partner der Tolino-Allianz bieten in ihren E-Book-Shops mehr als zwei Millionen deutsch- und fremdsprachige E-books an. Amazon kommt nach eigenen Angaben sogar auf 4,5 Millionen E-Books, darunter 450 000 deutschsprachige Bücher.

Wo Aldi seine Ideen testet
Das Testlabor von Aldi Nord
1 von 8

In diesem Markt in Raesfeld, einer Kleinstadt in der münsterländischen Provinz, probiert der Discount-Riese Ideen, Produkte und neue Services aus, bevor sie konzernweit eingeführt werden – oder eben auch nicht.

Shopping bei Tageslicht
2 von 8

Große, bodentiefe Fensterfronten prägen die neue Generation der Filialen bei Aldi Nord. Für ausreichend Tageslicht im gesamten Markt sorgen auch die großen Oberlichter im rückwärtigen Bereich.

Was nicht funktioniert, fliegt raus
3 von 8

So fällt manche vermeintlich gute Idee aus dem Management im Praxistest in Raesfeld durch. „Bei Tests von Innovationen in den Märkten vertrauen wir sehr stark auf das Urteil unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagt Aldi-Nord-Geschäftsführer Kay Rüschoff. „Sie erkennen sehr rasch, was funktioniert und was nicht.“

Coffee to go
4 von 8

Neben dem frischen Brotangebot lädt ein Kaffeeautomat die Kunden in Raesfeld zu einem Schwätzchen ein. Doch das Kaffeeangebot hat den Praxistest nicht bestanden, es wird nicht konzernweit eingeführt.

Zum Mitnehmen
5 von 8

Auf einem Ständer liegt das „Rezept des Tages“ für die Kunden zum Mitnehmen. Alle Zutaten, die man dafür braucht sind appetitlich und griffbereit auf dem Tisch drum herum drapiert. So sollen Kunden animiert werden, Produkte auszuprobieren, die sie sonst nicht kaufen.

Holz statt Pappe
6 von 8

Weg vom Pappkarton: Stilvoll in Holzkisten bietet Aldi Nord in der Testfiliale die Weine aus aller Welt an. Auch hier wird ein täglich wechselnder „Wein des Tages“ extra präsentiert, mit einer ausführlichen Beschreibung.

Modernisierung der Filialen
7 von 8

Zuweilen sind es nur Kleinigkeiten, wie die Anordnung der Regale, vieles aber erfordert größere Umbauten. Aldi Nord steckt deshalb eine Milliardensumme allein in die Modernisierung des deutschen Filialnetzes – wie viel genau ist natürlich streng gehütetes Geschäftsgeheimnis. Aber das Programm zeigt Erfolge: In den Filialen, die nach dem neuen Konzept renoviert wurden, stieg der Umsatz nach Unternehmensangaben pro Monat im Schnitt von 396.000 auf 437.000 Euro.

Aldi sieht nach den Worten einer Unternehmenssprecherin in der neuen E-Book-Offerte nicht zuletzt eine Abrundung des bereits im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit Napster gestarteten Musik-Streaming Dienstes „Aldi life Musik“. Wer dort Musik höre, könne sich nun auch im gleichen Schritt Bücher runterladen.

Das Aldi abseits des Lebensmittelsortiments auf Kundenfang geht, ist nicht ungewöhnlich. Mit seinen Aktionsangeboten gehört der Discounter zu den 10 größten deutschen Textilanbietern. Mit seinen Backstationen macht er den seit Jahren den klassischen Bäckereien Konkurrenz.

Neuer Look vom Discounter
Jette Joop
1 von 10

Die Modedesignerin bringt jetzt schon ihre zweite Kollektion für Aldi Süd in die Läden. Die erste, aus der sie hier eine Tasche präsentiert, war in nur einer Stunde fast ausverkauft.

Fashion Truck
2 von 10

Der glänzende Lastwagen mit der neuen Jette-Kollektion, Garderobe und Bühne macht Station in der Düsseldorfer Innenstadt.

Fashion Show in Düsseldorf
3 von 10

Auf dem Platz vor den Düsseldorf Arcaden im Stadtteil Bilk baute Aldi seinen Truck und die Bühne auf, auf der Jette Joop eine Vorher-Nachher-Show mit Kundinnen inszenierte.

Gratisproben
4 von 10

Auszubildende aus Düsseldorfer Aldi-Filialen verteilten Weingummi, Getränke, Kosmetik und Snacks aus dem Bauchladen, um das Publikum anzulocken.

Neue Garderobe
5 von 10

Jette Joop (hinten rechts) sucht im Fashion Truck aus ihrer Kollektion die Teile aus, die am besten zum neuen Look der Kundinnen passen.

Perfekt gestylt
6 von 10

Die Designerin legt selbst Hand an. Hier verpasst sie der Kandidatin Melissa aus Bottrop die passende Lippenfarbe zum neuen Styling.

Neuer Look
7 von 10

Auch die Frisur bekommt den letzten Schliff, bevor die Aldi-Kundinnen in ihrem neuen Look auf die Bühne gehen.

Auf das klassische Aldi-Verkaufsargument, den niedrigen Preis, kann der Discounter allerdings bei seiner E-Book-Offensive nicht setzten. E-Books unterliegen in Deutschland wie gedruckte Bücher der Buchpreisbindung - ein fester Verkaufspreis ist gesetzlich vorgeschrieben.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels wollte den Schritt von Aldi nicht kommentieren.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Aldi - Discounter greift auf dem E-Book-Markt an

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%