Alibaba greift nach Deutschland: Alibaba-Gründer Jack Ma als Botschafter für Chinas Wirtschaft

Alibaba greift nach Deutschland
Jack Ma zündet die nächste Stufe

  • 0

Alibaba-Gründer Jack Ma als Botschafter für Chinas Wirtschaft

Doch Alibaba plant bereits weiter. In Frankfurt hat der Onlinehändler vergangenen November das erste Rechenzentrum in Europa in Räumen von Vodafone eröffnet. „Alibaba Cloud hat Deutschland als den Ort für das erste Rechenzentrum in Europa gewählt, da es eine hochentwickelte Infrastruktur bietet und im Herzen von Europa liegt“, sagte Alibaba-Vizepräsident Ethan Yu zur Einweihung. Anders gesagt: Alibaba feilt an der technischen Infrastruktur, um seine Produkte auch in Europa effizienter an Kunden zu bringen.

Eine der größten Stärken von Alibaba könnte sich freilich zu einer Schwäche entwickeln: In China floriert das Geschäft auch dank guter Kontakt in die Politik. Ausländische Konkurrenten wie Amazon haben es schwer auf dem chinesischen Markt. Kurz nach der Wahl von Donald Trump reiste Alibaba-Gründer Jack Ma als eine Art Botschafter der chinesischen Wirtschaft nach New York, um dem angehenden US-Präsidenten zu versprechen, seine Firma werde bis zu eine Million Arbeitsplätze in der Vereinigten Staaten schaffen. In Pekings politischen Zirkeln wurde Ma dafür gefeiert.

Doch diese Nähe zur Politik könnte die Expansion lähmen. Denn Datenschutz spielt für viele Kunden in Europa eine große Rolle. Sie werden sich genau überlegen, ob sie sich trauen, ihr Geld einer Firma anzuvertrauen, das so enge Beziehungen zur chinesischen Führung pflegt.

Europachef von Bibra gibt sich denn auch zurückhaltend. „Es geht uns erst einmal darum, Vertrauen aufzubauen“, unterstrich der Manager. In München hat der ehemalige Deutschland-Chef von Yahoo ein kleines Team aufgebaut, das sich um die Kunden hierzulande kümmert. Dabei hat Alibaba noch nicht einmal eigene Räume angemietet. Der Weltkonzern residiert an der Isar in einem Business-Center mit anderen Betrieben.

Am Geld dürfte es nicht scheitern, bald eine repräsentative Deutschland-Zentrale aufzubauen. In den ersten drei Monaten des Jahres ist der Umsatz um 60 Prozent auf umgerechnet gut fünf Milliarden Euro in die Höhe geschossen.

Seite 1:

Jack Ma zündet die nächste Stufe

Seite 2:

Alibaba-Gründer Jack Ma als Botschafter für Chinas Wirtschaft

Joachim Hofer
Joachim Hofer
Handelsblatt / Korrespondent München
Martin-Werner Buchenau
Martin-W. Buchenau
Handelsblatt / Korrespondent
Stephan Scheuer ist China-Korrespondent des Handelsblatts. Quelle: Mirela Hadzic für Handelsblatt
Stephan Scheuer
Handelsblatt / Korrespondent China

Kommentare zu " Alibaba greift nach Deutschland: Jack Ma zündet die nächste Stufe"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%