Am 7. August werden Zahlen bekannt gegeben
Karstadt: Neue Sortimente für kleine Filialen

Deutschlands führende Warenhauskette Karstadt will ihre umsatzschwachen Filialen umkrempeln statt schließen. Für die kleineren Karstadt-Warenhäuser seien neue Sortimente und eine neue Logistik erarbeitet worden, sagte Konzernchef Wolfgang Urban am Freitag in Dortmund. Details nannte er noch nicht.

HB/dpa DORTMUND. Filialschließungen seien trotz der schwachen Inlandskonjunktur kein Thema. „Ein bisschen Sterben gibt es nicht“, unterstrich Urban. Schließungen würden hohe Aufwendungen verursachen und zum Verlust von Marktanteilen führen

.

Neben Sortimentsänderungen sei der Umbau von Karstadt-Filialen zu Einkaufszentren eine Möglichkeit, das Angebot attraktiver zu machen. Das Vermieten von Verkaufsfläche an andere Einzelhändler werde von Mülheim auf weitere Häuser ausgeweitet. Das sei auch eine Chance für kleine und mittelständische Einzelhändler, in deren Reihen es viele Pleiten gebe. „Eine solche Entwicklung ist für uns alles andere als positiv“, betonte Urban. Die Vielfalt in den Innenstädten sei ganz wichtig, weil sonst die Anziehungskraft für die Kunden sinke könnte.

Nachdem die Kaufzurückhaltung 2002 zu einem Rückgang führte, habe sich der Umsatz im ersten Halbjahr 2003 stabilisiert. „Wir werden etwa auf Vorjahreshöhe im Konzern liegen“, sagte der Vorstandschef der Karstadt-Quelle AG. Die Zahlen gibt der Essener Konzern am 7. August bekannt. Bei der Internationalisierung von KarstadtQuelle gehe der Bereich Versandhandel voran. Nach Neckermann sei seit einigen Tagen nun auch Quelle in den Niederlanden vertreten. Das Warenhausgeschäft gehe dagegen nicht auf Auslandskurs. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir es in Paris besser können als Galerie Lafayette“, meinte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%