Am Standort des Breidenbacher Hofes entsteht das dritte Haus in Deutschland
Ritz-Carlton baut in Düsseldorf

Der amerikanische Hotelkonzern Ritz-Carlton will in Deutschland ein weiteres Haus eröffnen.

ape BERLIN. Standort für das vierte Haus der Kette in Europa – nach Barcelona, Wolfsburg und dem neuen Haus im Beisheim Center am Potsdamer Platz – ist der ehemalige Breidenbacher Hof in Düsseldorf in der Nähe der Königsallee. Das verlautete am Rande der Eröffnung des neuen Riz-Carlton in Berlin.

Seit Schließung des Breidenbacher Hofs am 1. Juni 1999 wegen Baufälligkeit, waren die Gerüchte über die Zukunft des ehemaligen Traditionshotels ins Kraut geschossen. Zwar hatte sich Ritz-Carlton mit den damaligen Besitzern auf eine Übernahme geeinigt. Mangelnde Sicherheitsstandards machten die geplante Renovierung jedoch unmöglich, und der unausweichliche Abriss zögerte sich nach einem Besitzerwechsel immer wieder hinaus. Nun wurden die letzten Unstimmigkeiten mit der Stadt Düsseldorf beseitigt: „Gestern erhielten wir die Genehmigung für eine zusätzliche Etage – das war der Startschuss“, berichtet Herve Humler, Executive Vice President bei Ritz-Carlton.

Am 6. Februar soll das Gebäude in der Düsseldorfer City abgerissen werden, im Mai 2006 das neue Ritz-Carlton eröffnen. Vorbild für das neue Hotel ist das just an den Start gegangene Haus in Berlin. Als Architekten hat Ritz-Carlton wiederum den Innenarchitekten Peter Silling verpflichtet. Sein von Kronleuchtern, Marmor und schweren Materialien geprägter Stil erinnert an die klassische Grandhotellerie. Das Management soll in diesem Jahr ausgesucht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%