American Express
Kauffreudige US-Kunden bescheren Gewinn-Hoch

American Express hat im abgelaufenen Quartal unerwartet viel verdient. US-Kunden gaben mit ihrer AmEx-Karte sieben Prozent mehr als vor Jahresfrist aus. Der starke Dollar dämmte die guten Entwicklungen aber etwas.
  • 0

BangaloreAmerican Express hat den Gewinn zum Jahresbeginn weiter steigern können. Unter dem Strich verdiente die US-Kreditkartenfirma im ersten Quartal 1,53 Milliarden Dollar (1,42 Mrd Euro), wie sie am Donnerstag mitteilte. Das waren sechs Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Marktreaktion fiel dennoch negativ aus.

US-Kunden hätten mit ihrer AmEx-Karte sieben Prozent mehr als vor Jahresfrist ausgegeben, teilte der Konzern mit. Die Rückstellungen für Zahlungsausfälle seien um rund 13 Prozent auf 420 Millionen Dollar gesunken. Allerdings habe der starke Dollar das internationale Geschäft belastet.

Pro Aktie verdiente AmEx im Auftaktquartal 1,48 Dollar. Analysten hatten im Schnitt mit elf Cent weniger gerechnet. Der Aktienkurs gab nachbörslich dennoch um rund ein Prozent nach. Anleger reagierten enttäuscht auf die Ertragsentwicklung. Die Einnahmen gingen um drei Prozent zum Vorjahr auf 7,95 Milliarden Dollar zurück und fielen damit schwächer aus als an der Wall Street erwartet.

American Express machte den starken Dollar verantwortlich, der die Auslandseinnahmen bei der Umrechnung in die US-Währung drückt. Das Unternehmen musste zudem das Ende einer lukrativen Partnerschaft mit der Supermarktkette Costco hinnehmen.

American Express gehört zusammen mit Visa und Mastercard zu den drei großen Kreditkarten-Anbietern. Im Unterschied zur Konkurrenz vergibt die Firma auch den eigentlichen Kredit. Die Wettbewerber sind Dienstleister vor allem der Banken und leben nur von Gebühren.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " American Express: Kauffreudige US-Kunden bescheren Gewinn-Hoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%