Analystenprognosen erfüllt
Supermarktkette Tesco legt zu

dpa-afx LONDON. Die größte britische Supermarktkette Tesco hat nach einem Ergebnisanstieg im ersten Halbjahr die Zwischendividende erhöht. Der bereinigte Gewinn vor Steuern habe um 14,3 Prozent auf 1,32 Mrd. britische Pfund zugelegt, teilte das im Unternehmen am Dienstag in London mit. Die Analystenprognosen bewegten sich zwischen 1,29 und 1,35 Mrd. Pfund. Die Dividende wurde um 13,9 Prozent auf 3,20 Pence je Aktie angehoben, und damit ebenfalls innerhalb des Prognoserahmens von 3,10 bis 3,30 Pence.

Weiteren Angaben zufolge kletterte der Umsatz in den ersten sechs Monaten um 9,2 Prozent auf 24,7 Mrd. Pfund. Dabei erhöhten sich die Auslandserlöse auf Basis konstanter Wechselkurse um 23,1 Prozent, während der Großbritannien-Umsatz ohne Treibstoffe um lediglich 3,5 Prozent zulegte. Zum Ende der Berichtsperiode habe der Umsatz eine gute Dynamik aufgewiesen, hieß es.

Der Gewinn vor Steuern stieg um 18 Prozent auf 1,29 Mrd. Pfund. Das verwässerte Ergebnis je Aktie erhöhte sich um 21,2 Prozent auf 11,65 Pence. Tesco-Chef Terry Leahy sprach von einem starken Halbjahr trotz hoher Investitionen in den Aufbau des US-Geschäfts und trotz des ungünstigen Sommerwetters in Großbritannien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%