Angaben aus Kreisen
Stellenabbau bei Karstadt womöglich höher als erwartet

Bei den rund 7000 Quelle-Beschäftigten in Nürnberg und Fürth herrscht nach wie vor Unklarheit über die konkrete Umsetzung des geplanten Stellenabbaus. Und es könnte für sie alles noch schlimmer kommen, denn der Stellenabbau in der Versandsparte des Einzelhandelskonzerns Karstadt-Quelle wird nach Angaben aus dem Umfeld des Unternehmens höher ausfallen als bislang bekannt.

HB DÜSSELDORF. „Es sollen möglichst noch etwas mehr als die 1000 Stellen wegfallen“, sagte eine mit den Planungen des Unternehmens vertraute Person am Dienstagabend. Zwei Drittel der Streichungen beträfen Quelle, ein Drittel Neckermann. Betriebsräte von Quelle und Neckermann hatten gesagt, dass die Unternehmensführung den Mitarbeitern von Quelle in Fürth und von Neckermann in Frankfurt die Pläne zum Stellenabbau erläutert habe. Bei Quelle sollten rund 600 Mitarbeiter gehen, bei Neckermann rund 400. Konzernchef Thomas Middelhoff hatte in der vergangenen Woche ein Sanierungskonzept für die beiden Hauptmarken im Versandhandel vorgestellt, das auch betriebsbedingte Kündigungen nicht ausschließt.

Die Versandsparte trägt mehr als 50 Prozent zum Konzernumsatz bei und hatte in diesem Jahr zeitweilig deutliche Umsatzrückgänge verbucht. Im dritten Quartal belief sich der Einbruch auf 8,6 Prozent. Middelhoff setzt nun auf eine konsequente Neuausrichtung der Marken Quelle und Neckermann. Quelle soll sich an die ganze Familie richten, Neckermann an „Jungorientierte“. Dabei soll Neckermann wesentlich stärker als bisher auf das Online-Geschäft ausgerichtet werden. Insgesamt beschäftigt Quelle in Deutschland knapp 12 000 Mitarbeiter, Neckermann rund 2500, umgerechnet auf Vollzeitstellen noch 1800.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%