Angebot ausbauen
Ryanair will von größeren Flughäfen starten

Die Billigairline unter Leitung von Michael O'Leary setzt weiter auf Expansionskurs. Die irische Fluggesellschaft will binnen fünf Jahren auf den meisten Hauptflughäfen vertreten sein.
  • 0

BrüsselDer Billigflieger Ryanair will künftig verstärkt von größeren europäischen Flughäfen aus starten. In den nächsten fünf Jahren werde die irische Fluggesellschaft auf den meisten Hauptflughäfen in Europa vertreten sein, kündigte Unternehmenschef Michael O'Leary am Mittwoch in Brüssel an. Die drei wichtigsten Drehkreuze Europas - London-Heathrow, Charles-de-Gaulle in Paris und den Flughafen Frankfurt - schloss er allerdings aus. Auf den größeren Flughäfen wie etwa Brüssel-Zaventem könnten Ryanair-Flüge „etwas teurer“ werden.

In dieser Woche hatte O'Leary bereits Vereinbarungen mit den größten Flughäfen in Brüssel und in Rom bekanntgegeben. „Wir haben viele Pläne für die Hauptflughäfen in Deutschland“, sagte er. Konkrete Angaben machte er nicht.

Bislang ist Ryanair auf zwölf deutschen Flughäfen vertreten, darunter Weeze bei Düsseldorf oder Memmingen bei München. Auch an diesen Standorten wolle die Fluglinie weiter wachsen, sagte O'Leary.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Angebot ausbauen: Ryanair will von größeren Flughäfen starten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%