Anleihe-Volumen auf 400 Millionen Euro erhöht
Tui-Anleihe geht weg wie warme Semmeln

Da die zweite Anleihe des Touristikkonzerns Tui in diesem Jahr regelrecht boomt, wurde das Volumen auf 400 Millionen Euro von zuvor 250 Millionen Euro erhöht.

HB LONDON/HANNOVER. „Die Nachfrage der Investoren war so stark, dass das Orderbuch vorzeitig geschlossen und die Anleihe bereits am Dienstag gepreist wurde“, teilte Tui am Dienstag mit. Nach Angaben aus Konzernkreisen lagen Order bis zu knapp 900 Mill. € vor.

Der variable Zinssatz (Floater) sei noch leicht unter der zuvor genannten Preisspanne bei 210 Basispunkten über dem jeweiligen Referenzzinssatz Drei-Monats-Euribor festgelegt worden. Am Vortag war in Londoner Bankenkreisen von 215 bis 230 Basispunkten über Euribor die Rede gewesen. Die erst am vorigen Dienstag angekündigte Anleihe hat eine Laufzeit bis August 2009. Für das laufende Jahr gebe es bisher keine Pläne für eine weitere Anleihe, sagte ein Sprecher.

Bereits im April hatte Tui eine Anleihe mit festem Zinssatz von 6,625 % ausgegeben und dabei ebenfalls das Volumen auf 625 Mill. von ursprünglich 350 Mill. € erhöht. Dieser Bond ist zudem mit einem Risikoaufschlag von 0,75 %punkten ausgestattet, falls Tui nicht binnen 18 Monaten erstmals eine Bewertung seiner Finanzkraft (Rating) erzielt. Auch bei dem aktuellen Bond galt ein solcher Aufschlag als denkbar. Tui machte hierzu allerdings am Dienstag keine Angaben.

Der größte europäische Touristikkonzern verfügt bislang über kein Rating einer der anerkannten internationalen Finanzagenturen und damit höhere Kreditkosten als Unternehmen mit Bewertung. Angestrebt wird von Tui ein so genanntes „Investment Grade“.

Die neue Anleihe dient der Refinanzierung von kurz- und mittelfristigen Krediten. Dies soll die Finanzbewertung verbessern. Die Tui-Aktie, die am Vortag mit einem Plus von 2,8 % auf gut 15 € zu den Gewinnern im Deutschen Aktien-Index (Dax) gehörte, verlor am Dienstag in einem schwächeren Gesamtmarkt rund 0,6 % auf 15,05 €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%