Anleihen
Tui besorgt sich Geld für CP-Ships-Kauf

Um den milliardenschweren Kauf der kanadisch-britischen Containerreederei CP Ships zu stemmen, plant Tui die Ausgabe mehrerer Anleihen.

HB HANNOVER. Bei positivem Marktumfeld sollten Anleihen in Höhe von rund 1 Milliarde Euro ausgegeben werden, teilte Tui am Donnerstag in Hannover mit. Damit sollen unter anderem Kredite für den Kauf von CP Ships refinanziert werden. Geplant seien vorrangige Anleihen (Senior Notes) und Hybridanleihen (Mischform aus Eigen- und Fremdkapital). Ein genaues Datum für die Ausgabe der Papiere wollte TUI nicht nennen. Es sei in den kommenden Wochen damit zu rechnen, sagte ein Konzernsprecher.

Zur Finanzierung der insgesamt knapp 2 Mrd. Euro teuren Übernahme von CP Ships hatte Tui bereits im August sein Kapital um 40 Prozent erhöht und rund 1 Milliarde Euro vom Finanzmarkt erhalten. Als Kaufpreis muss Tui rund 1,7 Mrd. Euro aufbringen. Hinzu kommen zusätzlich nach früheren Angaben rund 260 Mill. Euro Schulden der Reederei.

Mit seinem Übernahmeangebot hat sich der deutsche Konzern in den vergangenen Wochen die Mehrheit von 89 Prozent an CP Ships gesichert. Die übrigen 11 Prozent sollen bis Ende diesen Jahres über die Zwangsabfindung der verbliebenen Aktionäre erworben werden.

Die TUI-Schifffahrtstochter Hapag-Lloyd rückt mit dem Zukauf unter die fünf größten Container-Reedereien der Welt auf. Die Hamburger Reederei verfügt dann über gut 100 Routen und 139 Schiffe mit einer Kapazität von mehr als 400 000 Standardcontainern. Hapag-Lloyd kommt damit auf einen Umsatz von rechnerisch 5,7 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%