Anpassung an Flugnetz wirkte sich positiv aus
Swiss: Weniger Fluggäste - aber besser ausgelastet

Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss hat im ersten Halbjahr erneut weniger Fluggäste gehabt. Allerdings sei die Auslastung der Flugzeuge gestiegen, teilte die Schweizer Fluggesellschaft am Montag mit.

HB BASEL. Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss hat im ersten Halbjahr erneut weniger Fluggäste gehabt. Die Zahl der Passagiere sei von 5,3 Millionen auf 4,6 Millionen gesunken, teilte der Konzern am Montag in Basel mit. Die Auslastung der Flugzeuge stieg allerdings um 4,7 Prozentpunkte auf 73,4 Prozent. Die Anpassungen im Flugnetz hätten sich positiv ausgewirkt, unterstrich die Fluglinie.

Nach Angaben der Gesellschaft ist ein Vergleich mit den Vorjahresdaten „auf Grund der massiven Reduktion des Angebots, die mit den Anpassungen am Streckennetz einherging“ nur schwer möglich. Das Angebot von Swiss wurde für das Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr um 20,1 Prozent reduziert. Da die Nachfrage gleichzeitig nur um 14,6 Prozent sank, stieg die die Auslastung.

Der Konzern war vergangenes Jahr in massive finanzielle Schwierigkeiten geraten und hatte mit Arbeitsplatzabbau und Verringerung des Angebots reagiert. Im gesamten vergangenen Jahr war die Zahl der Passagiere um rund eine Million gesunken. Als Gründe nannte das Unternehmen zu Jahresbeginn die Lungenkrankheit Sars, den Irak- Krieg und die Konjunkturflaute.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%