Arbeitskreis stellt eindeutige Kennzeichnung vor
Neues Logo für Mehrweg-Flaschen

Mehrwegflaschen sind beim Einkauf künftig leichter zu erkennen. Der Arbeitskreis Mehrweg stellte am Dienstag in Berlin ein neues Logo vor, das sich in den kommenden Wochen und Monaten in den Reaglen finden soll.

HB BERLIN. Man habe sich zu diesem Schritt entschlossen, um Verwechslungen mit Einwegflaschen auszuschließen, teilte der Arbeitskreis mit. Eine Verbraucherbefragung habe ergeben, dass die Hälfte nicht zwischen Mehrwegflaschen und Einwegflaschen, für die Pfand bezahlt werden muss, unterscheiden könnten, weil es bislang kein eindeutiges Erkennungsmerkmal gebe.

Der Arbeitskreis Mehrweg ist ein branchenübergreifender Zusammenschluss, dem unter anderem die Bundesverbände des deutschen Getränkehandels, Brauereiverbände und verschiedene Mineralbrunnen angehören. auch Umweltverbände sind angeschlossen.

„Wer sich beim Getränkekauf für das umweltfreundliche Mehrwegsystem mit wiederbefüllbaren Flaschen entscheiden möchte, wird es in Zukunft leichter haben“, erklärte der Sprecher des Arbeitskreises, Bernd Raebel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%