Arcandor
Middelhoff prüft zwei große Zukäufe bei Thomas Cook

Der Chef des Handels- und Reisekonzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, erwägt gleich zwei große Zukäufe bei der Touristiktochter Thomas Cook. Das Unternehmen sei dafür finanziell gut ausgestattet.

HB FRANKFURT. „Wir prüfen derzeit, ob wir das tun“, sagte Middelhoff der „Welt am Sonntag“. Weitere Optionen seien ein Aktienrückkauf oder die Zahlung einer Sonderdividende. „Das wird dann relativ kurzfristig entschieden.“

Eine Übernahme scheint den Aussagen Middelhoffs zufolge aber wahrscheinlicher. „Viele Kollegen im Management sind der Ansicht, dass es sinnvoll sein kann, in der aktuellen Konsolidierungsphase zuzukaufen. Wir schauen uns die Möglichkeiten in allen Sparten und in vielen europäischen Ländern an.“ In der Reisebranche wird seit Monaten über weitere Übernahmen spekuliert.

Hinter der maßgeblichen Verschiebung der Gewichte bei Arcandor in Richtung Tourismus steht Middelhoff nach wie vor. „Wir sind sehr zufrieden, das Geschäft läuft gut.“ Nach der kompletten Übernahme des Cook-Konzerns von Lufthansa sei die anschließende Verschmelzung mit dem britischen Reiseanbieter MyTravel „in Rekordzeit geschafft“ worden und werde weit mehr Kostenvorteile als die zunächst erwarteten 90 Millionen Pfund bringen.

Im Zuge des Umbaus soll die mehrheitlich zu Cook gehörende Fluggesellschaft Condor von 2009 an schrittweise an Air Berlin gehen. Im Gegenzug steigt Cook bei der Fluggesellschaft mit bis zu knapp 30 Prozent ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%