Astar darf DHL-Pakete transportieren
Schlappe für FedEx und UPS

Im Streit um die ehemalige US-Beteiligung der Deutschen Post-Tochter DHL, Astar Air Cargo, haben deren Konkurrenten FedEx und UPS am Donnerstag erneut eine Niederlage einstecken müssen.

HB WASHINGTON. Auf dem umkämpften Transportmarkt USA darf Astar weiter Fracht für die von der Deutschen Post AG kontrollierte DHL Worldwide Express befördern. Das amerikanische Verkehrsministerium hat sich gegen die von den US- Paketzustellern FedEx und United Parcel Service (UPS) geforderte Überprüfung der Besitzverhältnisse der Astar Air Cargo entschieden. Damit steht eine Entscheidung des Verwaltungsrichters Burton S. Kolko vom Dezember 2003. Danach wird Astar nicht von Ausländern kontrolliert, sondern von Amerikanern. Dies hat das Ministerium am Donnerstag bekannt gegeben. Dies sei die endgültige Entscheidung.

Eine amerikanische Fluggesellschaft muss nach US-Recht von Amerikanern kontrolliert werden. Der Präsident und zwei Drittel des Verwaltungsrates und anderer Spitzenmanager müssen Amerikaner sein. Es müssen außerdem mindestens 75 % der stimmberechtigten Aktien von US-Bürgern kontrolliert werden oder sich in ihren Besitz befinden. Die Fluggesellschaft muss unter tatsächlicher Kontrolle von US-Bürgern stehen, betonte das Ministerium.

Der Richter hatte entschieden, dass das Beweismaterial keine Astar-Kontrolle durch Ausländer zeige. Alle Verwaltungsratsmitglieder und Spitzenmanager seien US-Bürger. Die Aktien der Gesellschaft seien voll im Besitz von US-Bürgern.

Der Richter hatte außerdem befunden, dass die Verträge zwischen Astar und DHL Worldwide Express Astar finanzielle und sonstige Garantien geben, die für DHL jegliche potenzielle Möglichkeit über eine Kontrolle von Astar-Entscheidungen ausschließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%