Auch die Post schielt auf Logistik von Neckermann und Quelle
Rhenus bietet für Versandzentren von Karstadt-Quelle

Der Verkauf eines weiteren Logistik-Pakets des KarstadtQuelle-Konzerns kommt voran. Das westfälische Unternehmen Rhenus hat nach eigenen Angaben ein Angebot für die Versandzentren von Neckermann (Leipzig) und Quelle (Frankfurt/Main) abgegeben.

HB ESSEN. „Wir sind jetzt in vertieften Sondierungsgesprächen“, sagte Rhenus- Sprecher Frank Westphal am Freitag in Holzwickede. Er rechne mit einer Entscheidung im Mai. Die Verhandlungen liefen unabhängig von Personalentscheidungen an der Spitze des Essener Konzerns. Die

Gespräche würden mit den Vorständen der Versandtöchter geführt.

Die Post, die bereits einen Teil der Karstadt-Quelle-Logistik gekauft hat, bekundete ebenfalls Interesse. Die Post habe aber noch kein Angebot abgegeben, sagte ein Sprecher in Bonn. Zugleich wies das Unternehmen erneut Spekulationen zurück, wonach der zurückgetretene KarstadtQuelle-Chef Christoph Achenbach zur Post wechseln könne.

Der Wert der Versandzentren von Neckermann und Quelle wird von Experten auf 220 Millionen Euro geschätzt. Die Post hatte bereits für 200 Millionen Euro die Distributionslogistik für die Warenhäuser sowie den Großstückgutverkehr für Neckermann und Quelle übernommen.

Beim Verkauf der angebotenen 75 kleineren Warenhäuser haben nach dpa-Informationen drei Unternehmen Interesse gezeigt. Aus Bankenkreisen hieß es, der Hamburger Finanzinvestor wolle 400 Millionen Euro bieten. KarstadtQuelle erhoffe 600 Millionen Euro. Ein Angebot aus Hamburg soll aber noch nicht abgegeben worden sein. Zwei Warenhäuser und zwei Call-Center hat der Konzern bereits zuvor abgegeben. Daneben sind die Anteile am Sportfernsehen DSF (37 Millionen Euro), an der Kaffee-Kette Starbucks und von Europapier verkauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%