Auch NYSE sucht weiter nach Übernahmezielen
Nasdaq bekräftigt Expansionsabsichten

Der US-Börsenbetreiber Nasdaq hat im abgelaufenen ersten Quartal 2006 mit ihrem Ergebnis die Erwartungen der Analysten übertroffen und die Prognose für das Gesamtjahr 2006 erhöht. Zugleich bekräftigte die Nasdaq ihre Expansionsabsichten.

HB NEW YORK. Die Nettogewinn sei um 42 Prozent auf 18 Millionen Dollar oder 16 Cents je Aktie gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Analysten hatten für die Nasdaq, die jüngst eine Übernahmeofferte für die Londoner Börse (LSE) zurückgezogen hatte, mit 11 Cent je Aktie gerechnet.

Das Unternehmen begründete den Gewinnanstieg mit der jüngsten Akquisition und höheren Marktanteilen. Im ersten Quartal sei zum ersten Mal das Geschäft von Instinet voll miteingerechnet worden, hieß es weiter. Die Nasdaq hatte Instinet im Dezember vergangenen Jahres erworben.

Für das Gesamtjahr werde nun ein Gewinn zwischen 63 und 73 Millionen Dollar erwartet, teilte das Unternehmen mit. Bislang hatte die Nasdaq zwischen 57 und 69 Millionen vorhergesagt.

Die Prognosen beinhalten laut Nasdaq einen Vorsteuer-Aufwand von 65 bis 75 Mill.Dollar für die Integration von Inet, der elektronischen Handelsplattform von Instinet, und Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Kostensenkungsprogramm.

Seite 1:

Nasdaq bekräftigt Expansionsabsichten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%