Auch Starbucks-Cafés in Gefahr
Karstadt-Quelle prüft Verkauf der Fitness-Studios

Der Essener Handelskonzern kämpft mit Verlusten. Nun sollen die exakt vor einem Jahr übernommenen Fitness-Studios verkauft werden. Auch stehen Gespräche mit der US-Kaffeehauskette Starbucks an.

HB DÜSSELDORF. Zum 1. August vergangenen Jahres hatte Karstadt-Quelle neun Fitness-Clubs der US-Kette 24 Hour Fitness übernommen, die seither unter „Karstadt fitness“ firmieren. Idee war, weitere Fitness-Filialen in den existierenden 32 Sport-Häusern der Karstadt-Warenhaus AG einzurichten und so gegenseitig vom Kundenstrom zu profitieren. 2004 sollten zügig weitere Fitness-Center eröffnet werden. Zuletzt hatte im Mai ein Center in Bonn neu eröffnet, allerdings nicht in der Nähe eines Karstadt-Waren- oder Sporthauses. Umsatz- und Ergebniszahlen zu dem vergleichsweise kleinen Geschäftsfeld hat der Konzern bislang nicht vorgelegt.

Am Wochenende hatte Konzernchef Christoph Achenbach bereits in einem Interview erklärt, die Fitness-Studios gehörten nicht zum Kerngeschäft. Deshalb wolle man sich schnellstmöglich davon trennen, „wie auch immer.“ "Wir stehen in Gesprächen zum Verkauf der Fitness-Studios“, sagte ein Konzernsprecher hingegen am Montag.

„Unser Engagement bei den Amerikanern steht deutlich auf dem Prüfstand“ hatte Achenbach am Wochenende zudem mit Blick auf Starbucks erklärt. „Es kann nicht sein, dass die Lasten allein auf unserer Seite liegen und wenn etwas verdient wird, geht es in andere Hände.“ Schon Anfang Juli berichtete das Handesblatt, dass der Vorstand der Karstadt- Quelle AG in naher Zukunft prüfen will, ob und in welcher Form die Kaffee-Kette weitergeführt wird.

Damit hatte Achenbach indirekt auch Kritik an seinem Vorgänger Wolfgang Urban geübt, unter dem diese Verträge geschlossen wurden. Der Unternehmenssprecher sagte am Montag hierzu, der Konzern stehe bereits in Gesprächen mit Starbucks über die Vertragsmodalitäten.

Seite 1:

Karstadt-Quelle prüft Verkauf der Fitness-Studios

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%