Aufbau eines Schienennetzes
Bahn erhält Milliardenauftrag aus Katar

Die Deutsche Bahn hat einen milliardenschweren Auftrag aus Katar erhalten: Sie soll dem Golfstaat beim Aufbau eines Schienennetzes helfen. Katar habe dazu mit der Bahn eine Absichtserklärung unterzeichnet, teilte am Mittwoch Qatar Diar Real Estate Investment mit, die Immobiliengesellschaft des staatlichen Investitionsfonds QIA.

HB DUBAI. Die Partner würden gemeinsam ein Konzept für die Integration der geplanten Strecken in ein nationales und grenzüberschreitendes Schienennetz am Golf erarbeiten. Die Deutsche Bahn solle dafür Gutachten zu technischen und finanziellen Aspekten erstellen.

Ein Sprecher der Deutschen Bahn bestätigte die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit Katar in dieser Woche. Es gehe um die Entwicklung eines Konzeptes für eine integrierte Eisenbahn in Katar - also ein System, das sowohl Personen- als auch Güterverkehr umfasst. Auch Möglichkeiten für eine Hochgeschwindigkeitstrasse sollten sondiert werden. Zum erwarteten Auftragsvolumen für die Bahn wollte sich der Sprecher mit Verweis auf den im Herbst bevorstehenden Börsengang des Konzerns nicht äußern. Schätzungen zufolge dürfte der Schritt des Konzerns an die Aktienmärkte Bund und Bahn fünf bis sechs Mrd. Euro in die Kassen spülen.

In Branchenkreisen hieß es zu dem Geschäft mit Katar, dass im Falle einer Verwirklichung des Konzepts der Löwenanteil der Erlöse an die Bauindustrie gehen dürfte. Beide Seiten seien schon seit einiger Zeit im Gespräch. Geprüft werde unter anderem die Möglichkeit, eine Schnellstrecke zwischen dem Flughafen Doha, dem Stadtzentrum von Doha und dem Königreich Bahrain zu errichten.

Die geplante Hochgeschwindigkeitsverbindung nach Bahrain soll über eine der längsten Brücken der Welt führen. Zudem sei neben einem landesweiten Güter- und Personenverkehr eine U-Bahn in der Hauptstadt Doha. Angesichts des Bevölkerungswachstums von jährlich fünf bis zehn Prozent leiden die Städte der Golfstaaten unter einer zunehmenden Verkehrsbelastung. Das zwingt die Regierungen zu Investitionen in den Ausbau der Infrastruktur. So arbeitet der Golf-Kooperationsrat an einer Machbarkeitsstudie mit der Weltbank, um ein 2,5 Mrd. Dollar teueres Schienennetz durch die Mitgliedsstaaten zu bauen. Der Rat umfasst die sechs Länder Kuwait, Bahrain, Saudi-Arabien, Katar, Vereinigte Arabische Emirate und Oman.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%