Aufgrund der Insolvenz sind angeblich Aufträge weggebrochen
Betriebsrat: Walter Bau hat Aufträge von 400 Millionen Euro verloren

Beim insolventen Baukonzern Walter Bau sollen nach Angaben des Betriebsrats einige hundert Stellen mehr wegfallen als bislang angenommen.

HB MÜNCHEN. „Von der Insolvenz sind etwa 4 500 Arbeitsplätze im Inland betroffen, und es sieht so aus, als ob für maximal 1 000 bis 1 200 Stellen Hoffnung auf einen Erhalt besteht“, sagte Betriebsratschef Karl Bauer am Montag. Die österreichische Bauholding Strabag, die wesentliche Teile des Augsburger Konzerns übernehmen soll, wolle weniger Stellen erhalten als bislang erwartet. „Der Grund ist, dass nach der Insolvenz viele Aufträge weggebrochen sind“, sagte Bauer. Vor der Insolvenz habe der Auftragsbestand in der AG noch bei etwa 600 bis 650 Millionen Euro gelegen, Mitte der vergangenen Woche seien noch für 230 bis 250 Millionen Euro Aufträge vorhanden gewesen.

Einst beschäftigte der Walter-Bau-Konzern insgesamt mehr als 9 000 Menschen. Insolvenzverwalter Werner Schneider war zunächst davon ausgegangen, dass etwa 3 000 Stellen der Walter-Bau-Gruppe nicht zu retten sein dürften.

Nun könnten nach Bauers Einschätzung aber 3 200 bis 3 500 Arbeitsplätze vor allem im Inland wegfallen. Bauer forderte, Strabag und Insolvenzverwalter Schneider sollten nochmals verhandeln und die Übernahme weiterer Stellen vereinbaren. „Es kann nicht sein, dass so motivierte und qualifizierte Mitarbeiter in einer so großen Zahl auf der Straße bleiben“, sagte er. Gleichzeitig forderte er auch Unterstützung der Politik ein, zumal unter den gestrichenen Aufträgen nach der Insolvenz auch öffentliche Aufträge seien. Für den Montag hatte die Gewerkschaft IG Bau und der Walter-Bau-Betriebsrat zu einer Demonstration der Beschäftigten in Augsburg aufgerufen.

Eine Stellungnahme von Walter Bau war zunächst nicht zu erhalten. Die Bauholding Strabag will die Aktivitäten von Walter Bau mit der Kölner Tochter Strabag AG zusammenführen und ist auch an der Übernahme der Mehrheitsbeteiligung von Walter Bau an dem Stuttgarter Baukonzern Züblin interessiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%