Aufschwung im Mai
Großhändler verkaufen deutlich mehr

Die deutschen Großhändler haben im Mai deutlich mehr verkauft. Im Vergleich zum April stieg der nominale Umsatz saisonbereinigt um 2,2 Prozent, real nahmen die Großhändler sogar 2,8 Prozent mehr ein, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Damit lagen die Umsätze nominal um 6,6 Prozent und real um 5,5 Prozent über dem Niveau vom Mai 2004.

HB WIESBADEN. Die Ergebnisse basieren erstmals auf einer aktuellen Stichprobe aus dem Unternehmensregister. In den ersten fünf Monaten erhöhte sich der Umsatz im Großhandel danach nominal um 4,6 Prozent und real um 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Im Mai 2005 erzielten sechs der sieben Branchen des Großhandels nominal und real höhere Umsätze im Vergleich zum Vorjahr. Der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör etwa verbuchte einen realen Umsatzzuwachs von 11,5 Prozent, der Handel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen und lebenden Tieren verkaufte sogar fast 16 Prozent mehr. Und auch die Branchen Gebrauchs- und Verbrauchsgütern legten zu, sie setzten real 5,6 Prozent mehr ab. Ähnlich präsentierte sich der Handel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren, er verkaufte drei Prozent mehr.

Lediglich die Handelsunternehmen im Bereich der Handelsvermittlung setzten weniger um, das reale Umsatzminus betrug sogar fast 18 Prozent.

Insgesamt allerdings wird die Umsatzentwicklung im Großhandel nach Umstellung des Berichtsfirmenkreises stärker von jungen Unternehmen bestimmt, die offensichtlich flexibler auf neue Marktgegebenheiten reagieren können und damit erfolgreicher sind. Im alten Berichtskreis waren vor allem etablierte Großunternehmen vertreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%