Aufspaltung des Mischkonzerns
Avis-Mutter Cendant teilt sich

Der amerikanische Mischkonzern Cendant Corporation will sich in vier Einzelfirmen aufspalten. Das kündigte das Unternehmen am Montag an.

dpa-afx NEW YORK. Zu Cendant gehören bekannte Firmen wie die Mietwagenfirmen Avis und Budget, Hotelketten wie Howard Johnson, Ramada und Travel Lodge, Reisevermittlungsfirmen wie Orbitz und Galileo sowie führende US-Immobilienmaklerketten wie Century21 und Coldwell Banker. Cendant hatte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres einen Umsatz von 8,6 Mrd. Dollar.

Cendant soll in eigenständige Unternehmen für Immobilien, Reisevertrieb, Hotels und Mietwagengeschäft aufgespalten werden. Die Anteile der vier Nachfolgegesellschaften sollen vollständig an die Cendant-Aktionäre gehen. Bisher wurden noch keine neuen Firmennamen gewählt, doch solle der Name Cendant verschwinden. Eine Zustimmung der Aktionäre für die Aktion sei nicht notwendig, hieß es.

Cendant-Konzernchef und Großaktionär Henry R. Silvermann, der das Unternehmen in den vergangenen 15 Jahren durch dutzende von Akquisitionen aufgebaut hatte, will damit den Wert für die Aktionäre in die Höhe treiben. Der Cendant-Aktienkurs spiegele nicht den wahren Wert der Gesellschaft wider.

Silverman hofft, dass sich die Aktienkurse der vier Einzelfirmen im Alleingang besser entwickeln als der Cendant-Kurs. Die Cendant-Aktien notieren bei 20,09 Dollar gegenüber einem Zwölfmonatshoch von 23,05 Dollar. Damit hatten die Cendant-Papiere einen Gesamtwert von rund 21 Mrd. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%