Ausblick für 2006 bestätigt
Celesio will Übernahmestrategie fortführen

dpa-afx STUTTGART. Der größte europäische Pharmagroßhändler Celesio will seine Akquisitionsstrategie fortsetzen. "Celesio ist in der Vergangenheit organisch und durch Akquisitonen gewachsen", sagte der Unternehmenschef Fritz Oesterle am Donnerstag auf der Hauptversammlung in Stuttgart. "Diese Strategie setzen wir fort."

Celesio hatte sich erst im April mit der Übernahme der beiden dänischen Pharmagroßhändler Max Jenne und K. V. Tjellesen einen neuen Markt in Europa erschlossen. An diesem Donnerstag teilte die im MDax notierte Gesellschaft mit, einen 30-prozentigen Anteil an der Pharmexx Gmbh in Hirschberg erworben zu haben. Mit dem Kauf der Beteiligung an einem der führenden europäischen Anbieter von Vertriebs- und Marketingdienstleistungen für die Pharmaindustrie baut Celesio neben Movianto ein zweites Standbein im Sevicebereich auf.

Zugleich bestätigte Celesio seinen Ausblick für das Gesamtjahr. "Wir rechnen damit, dass der Konzernumsatz auch in 2006 stärker als der europäische Pharmamarkt wachsen wird", sagte Oesterle. Der Geschäftsbereich Großhandel werde organisch mit dem Markt und der Einzelhandel über dem Markt wachsen. Auch der Service-Bereich soll "zufriedenstellend" zulegen. Der europäische Markt soll voraussichtlich um fünf Prozent wachsen.

Auch beim Ergebnis vor Steuern rechnet das Unternehmen nochmals mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem abgelaufenen Geschäftsjahr. "Die ersten Monate dieses Jahres bestätigen uns in unserem Optimismus", sagte Oesterle. Für die kommenden Jahre erwartet die Gesellschaft im Schnitt einen zweistelligen Zuwachs beim Vorsteuerergebnis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%