Ausblick
Sixt freut sich auf Rekordjahr

Deutschlands größter Autovermieter Sixt ist optimistisch, ein weiteres Rekordjahr vorweisen zu können. Nach dem guten Auftaktquartal ist Konzerchef Erich Sixt sicher, Umsatz und Gewinn steigern zu können. Helfen sollen dabei auch Preissteigerungen und Expansion im Ausland.

HB MÜNCHEN. Deutschlands größter Autovermieter Sixt sieht sich nach den ersten fünf Monaten auf einem guten Kurs für ein weiteres Rekordjahr. Sixt sei erfreulich in das aktuelle Geschäftsjahr gestartet, sagte Konzernchef Erich Sixt bei der Hauptversammlung in München. "Der allgemeine Trend stimmt mich sehr zuversichtlich." Auch durch Preissteigerungen sollen operativer Konzernumsatz und operatives Ergebnis in diesem Jahr wie geplant weiter zulegen.

"Im vergangenen Jahr hatte Sixt den Konzernumsatz um 8,7 Prozent auf 1,57 Milliarden Euro gesteigert und den Gewinn von 74 Millionen Euro auf 93,6 Millionen Euro. Schon im Auftaktquartal dieses Jahres hatte Sixt gute Zahlen vorgelegt. Gewinn stieg um 9,4 Prozent auf 24,8 Millionen Euro. "Besonders erfreut sind wir über die Entwicklung im Ausland," sagte Sixt. Dort sei der Umsatz um ein Viertel hochgeschnellt. Der Gesamtumsatz einschließlich des Verkaufs gebrauchter Leasingautos stieg ebenfalls zweistellig um 11,9 Prozent auf 406 Millionen Euro.

Das Geschäft im Ausland will Sixt weiter ausbauen. Die Bayern suchen derzeit in Spanien, Frankreich und Großbritannien nach kleineren Zukäufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%