Ausländer sehr interessiert
Investoren reißen sich um Karstadt-Gebäude

Karstadt-Quelles Immobilien sind begehrt. Schon kurz nachdem der Handelskonzern den Verkauf beinahe seiner gesamten Gebäude angekündigt hatte, stand das Telefon nicht mehr still.

HB DÜSSELDORF. „Es gibt ein massives Interesse, vor allem aus dem Ausland“, sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag. Es könnten sich auch noch weitere Interessenten melden, da der Vorgang noch nicht abgeschlossen sei. Die gesamte Transaktion solle bis Ende 2006 beendet werden, bekräftigte der Sprecher. In Branchenkreisen und einem Bericht der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ hieß es, es gebe bislang rund 20 Interessenten. Der Sprecher wollte dies nicht kommentieren.

Die KarstadtQuelle-Aktien reagierten mit deutlichen Kursaufschlägen auf die Aussagen und notierten zeitweise bei einem Jahreshoch von 13,04 Euro. Am Mittag lagen sie mit einem Plus von 5,73 Prozent bei 12,91 Euro.

Der Handelskonzern hatte Anfang Dezember angekündigt, einen Verkauf oder Börsengang seines milliardenschweren Immobilienvermögens zu prüfen, um damit 2006 schuldenfrei zu werden. Die Investmentbank Goldman Sachs wurde bereits mit der Organisation der Transaktion beauftragt. „Mit der Trennung von den Immobilien ist eine vollständige Entschuldung des Konzerns verbunden“, hatte Konzernchef Thomas Middelhoff angekündigt.

In Branchenkreisen wurde nun ein Verkauf der Immobilien als die wahrscheinlichere der beiden Optionen bezeichnet. Der Konzern hatte sich zuletzt von einem Paket von Logistik-Immobilien getrennt, die Karstadt-Quelle-Angaben zufolge für mehr als 400 Mill. Euro vorrangig an internationale Investoren veräußert wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%