Auslagerung ist vom Tisch
Tui behält Flugzeugwartung nun doch im Konzern

Europas größter Touristikkonzern Tui will seine Flugzeugwartung nun doch nicht auslagern. Die Wartung der Flugzeugflotte werde auch in Zukunft in Eigenregie organisiert, teilte das Unternehmen mit.

HB HANNOVER. „Wir freuen uns, dass wir nun eine Lösung gefunden haben, die uns gleichzeitig Kostenvorteile bringt und die Wartung im Konzern behält“, erklärte Vorstandsmitglied Sebastian Ebel. Eine Auslagerung an externe Unternehmen stehe damit vorerst nicht mehr zur Diskussion.

Tui hatte im Sommer angekündigt, über den Verkauf der Sparte nachzudenken, um Kosten zu senken. Damals war Konzernangaben zufolge mit drei Interessenten - den Wartungstöchtern von Lufthansa und Singapore Airlines sowie der Schweizer SR Technics - verhandelt worden. Konzernweit arbeiten rund 1100 Mitarbeiter in der Flugzeugwartung der TUI, davon 330 in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%