Auslastung gestiegen
Billigangebote bescheren Lufthansa mehr Fluggäste

Die Deutsche Lufthansa hat im April wie in den Vormonaten ihr Passagier- und Frachtgeschäft leicht gesteigert. Europas Nummer zwei in der Luftfahrt blieb allerdings unter den Verkehrszahle der beiden wichtigsten Konkurrenten Air France-KLM und British Airways.

HB FRANKFURT. Vor allem bei Flügen in Europa verbesserten sich infolge der Billigangebote Passagierzahlen und Auslastung der Maschinen. Weltweit erhöhte sich die Zahl der Fluggäste bei Lufthansa nach Angaben vom Dienstag um 2,4 Prozent auf 4,46 Millionen. Die verkaufte Flugstrecke stieg um 0,3 Prozent auf neun Mrd. Passagierkilometer. Die Auslastung erhöhte sich um 0,2 Punkte auf 74,5 Prozent. Europas zweitgrößte Fluggesellschaft transportierte zudem mit 146 000 Tonnen geringfügig (0,7 Prozent) mehr. In Europa flogen im April 3,5 Mill. Passagiere mit Lufthansa, 2,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Die vergleichsweise schwache Auslastung der Flugzeuge erhöhte sich um 2,1 Prozentpunkte auf 66,3 Prozent. Auf Langstreckenflügen nach Amerika und Asien liegt die Auslastung in der Regel deutlich über 70 Prozent. Air France-KLM, Europas größte Fluggesellschaft, verzeichnete im April mit zehn Prozent einen deutlich stärken Anstieg der Passagierzahlen. Die Auslastung erhöhte sich um fast vier Prozentpunkte auf gut 83 Prozent. Die britische BA steigerte die Passagierzahlen um fünf Prozent, die verkaufte Flugstrecke sogar um zehn Prozent. BA hat wie Lufthansa in Europa eine Billigpreis-Kampagne gestartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%