Ausverkauf
Obi will einige Praktiker-Märkte übernehmen

Mit ihrem Discount-Konzept ist die Baumarktkette Praktiker gescheitert. Nun könnte Konkurrent Obi einige Märkte übernehmen. Für verschiedene Standorte soll bereits eine Einigung vorliegen.
  • 1

DüsseldorfDie Baumarkt-Kette Obi übernimmt einige Standorte des kriselnden Konkurrenten Praktiker. Es gebe Interesse an einzelnen Märkten, sagte der Chef der Obi-Mutter Tengelmann, Karl-Erivan Haub, der „Wirtschaftswoche“. Bereits im Sommer hätten sich Vermieter von Praktiker-Immobilien an Tengelmann gewandt, die nach dem Auslaufen der Mietverträge gerne Obi als Mieter sehen würden. „Inzwischen haben wir die ersten Abschlüsse für einige Standorte“, sagte Haub dem Magazin.

An der gänzlichen Übernahme des Konkurrenten habe Tengelmann aber kein Interesse. Dazu gebe es zu viele Überschneidungen mit Obi. Haub sagte, er glaube nicht, dass Praktiker sich auf Dauer mit seinem Discount-Konzept durchsetzen werde. Er erwarte deshalb eine weitere Konsolidierung in der Branche. „Im Baumarktbereich ist mir kein Discount-Konzept bekannt, das erfolgreich ist. Man braucht Beratung, Anleitung, Hilfestellung und Auswahl in den Märkten - das funktioniert als reiner Billiganbieter nicht“, wird der Chef der Tengelmann-Gruppe zitiert.

Praktiker schreibt seit geraumer Zeit rote Zahlen. Die Kette hatte Ende November ein Sanierungsprogramm mit der Schließung von Märkten beschlossen. Zudem soll der Vorstand verkleinert und die Konzernzentrale nach Hamburg verlegt werden.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ausverkauf: Obi will einige Praktiker-Märkte übernehmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich würde gerne mal wissen wo Praktiker billiger ist als die Konkurrenz? Ich habe eine Praktiker Kundenkarte, die, bei der man angeschrieben wird wenn es mal wieder die 20% Rabatte gibt. Ich hatte die ersten 3 mal die Angewohnheit solange zu warten bis ich wieder ein derartiges Angebotsschreiben im Briefkasten hatte und kaufte dann ein.
    Ich fuhr dafür extra ein Stück weiter, da in direkter Nachbarschaft ein Bauhaus ist. Was mir jedoch auffiel ist folgendes: Die Sachen die ich kaufte gab es ALLE durchweg billiger als selbst mit den 20% Rabatt bei Bauhaus. Wie gesagt ich machte das Spiel drei mal und seitdem werf ich das Schreiben weg.
    Ich frage mich wirklich ob hier jemand weiss was tatsächlich billiger ist.

    Holz (wie Dachlatten, Vierkanthölzer), Schrauben, Winkel, Pits, Abwasserpumpen, Heizungsrohre und Fittiche) sind es in jedem Fall nicht.
    Dem Werner (war mal bei ihm zuhause) sein Problem ist doch nur gewesen gute Zahlen (vorallem Umsätze) für den Börsengang zu erreichen. Verstehe nicht das so ein Laden kein Gewinn abwirft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%