Ausweitung der Kooperation denkbar
Air Berlin und Germania rücken zusammen

Kooperation statt Konkurrenz: Auf dem hart umkämpften Billigflugmarkt fliegen die beiden Airlines Air Berlin und Germania Express, die bislang auf mehreren Strecken im Wettbewerb stehen, in Zukunft einen Teil des Weges gemeinsam.

HB BERLIN. Die deutsche Billigfluglinie Air Berlin werde Ende März drei Fokker-Maschinen von Germania leasen und auf ihren City-Shuttle-Strecken einsetzen, teilte Air Berlin am Donnerstag mit. Die Maschinen würden von Germania-Piloten gesteuert, in den Kabinen betreue wiederum Personal von Air Berlin die Passagiere. Künftig werde Air Berlin von der Germania-Billigfluglinie Germania Express (Gexx) die Flugstrecken von Hamburg, Berlin und Düsseldorf nach Zürich und Wien übernehmen. Gexx stellt Ende März den Flugbetrieb auf diesen Routen ein. Dazu wird Air Berlin vom 29. März an auch die Route München-Wien fliegen, die von Germania-Express zwei Mal täglich bedient wird und bisher nicht im Flugplan von Air Berlin stand. In der Vergangenheit hatten bereits andere Fluglinien Maschinen von Germania geleast.

„Sowohl Air Berlin als auch Germania müssen sich im zunehmend härter werdenden Wettbewerb gegen Billig-Fluggesellschaften aus ganz Europa behaupten“, sagte Germania-Eigentümer Hinrich Bischoff. Auch eine Ausweitung der Zusammenarbeit auf andere Strecken ist nach den Worten von Air-Berlin-Chef Joachim Hunold nicht ausgeschlossen. „Eine Entscheidung darüber wird wahrscheinlich schon bis zur Tourismus Messe ITB fallen“, sagte Hunold. Alle bereits gebuchten Flugtickets auf den betroffenen Strecken, die die hier zu Lande führende Billigfluglinie Air Berlin übernehme, würden ohne geänderte Konditionen übernommen. Bei künftigen Buchungen werde sich aber das Preissystem ändern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%