Autovermieter
Europcar soll autonom bleiben

Alles deutet darauf hin, dass Volkswagen den Autovermieter Europcar an den französischen Finanzinvestor Eurazeo verkauft. Der Interessent hat unterdessen entschieden dementiert, er verhandele im Auftrag eines Branchenunternehmens.

HB PARIS/WOLFSBURG. „Eurazeo beabsichtigt, das überaus erfolgreiche Geschäft von Europcar auszubauen und weiterzuentwickeln, wobei die Unabhängigkeit des Unternehmens und der Umfang der Geschäftstätigkeit beibehalten werden sollen“, sagte ein Eurazeo-Sprecher am Freitag. Eurazeo wolle „angesichts unbegründeter Gerüchte klarstellen“, dass die Gesellschaft „im Rahmen der möglichen Übernahme von Europcar allein agiere.

Damit erteilt der französische Investor Spekulationen eine Absage, wonach eine Zusammenführung mit einem Konkurrenten möglich wäre. Merrill Lynch Global Private Equity (MLGPE) hatte im vergangene Jahr mit Clayton, Dubilier & Rice (CD&R) und der Carlyle Group (Carlyle) den US-Automobilvermieter Hertz für 15 Mrd. Dollar erworben.

Zwischen Merill Lynch und Eurazeo wiederum soll es enge geschäftliche Verbindungen geben. So hatten Eurazeo und Merrill Lynch Global Private Equity zusammen mit CD&R für 4 Mrd. Euro Rexel übernommen, den global führenden Konzern im Bereich Vertrieb von elektrischen Produkten. Eurazeo verfügt dem Sprecher zufolge über ein Reinvermögen von mehr als 5 Mrd. Euro.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires sind die Gespräche zwischen Volkswagen und Eurazeo weit fortgeschritten. „VW ist sich mit Eurazeo über den Kauf einig“, zitiert die Agentur Verhandlungskreise. Bis auf letzte Detailfragen sei Einvernehmen über den Kauf erzielt worden. Eurazeo solle noch zusichern, dass keine Mitarbeiter entlassen und langfristig an dem Autovermieter festgehalten werde. Angestrebt werde eine mindestens dreijährige Bindung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%