Autovermieter
Sixt erwirtschaftet 2006 erneut Rekordgewinn

Deutschlands größter Autovermieter Sixt hat auch 2006 Rekordwerte bei Gewinn und Umsatz eingefahren. Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) kletterte nach vorläufigen Zahlen auf 121,6 Mill. Euro, das sind 34 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Donnerstag in Pullach bei München mitteilte. Damit übertraf Sixt eigene Prognosen bei weitem.

HB MÜNCHEN. Sixt lag damit über seiner mehrfach nach oben korrigierte Prognose, wonach das Plus mindestens 25 Prozent betragen sollte. Unterm Strich legte der Gewinn um 32 Prozent auf 73,8 Mill. Euro zu. Für 2007 kündigte Vorstandschef Erich Sixt weitere Zuwächse an.

Der Umsatz aus dem Vermiet- und Leasinggeschäft kletterte im vergangenen Jahr um fast 13 Prozent auf 1,21 Mrd. Euro. Zusammen mit dem Verkauf gebrauchter Leasing-Fahrzeuge stiegen die Erlöse auf 1,44 Milliarden, was ein Plus von acht Prozent bedeutet. Sixt weitete den Angaben zufolge das operative Geschäft deutlich aus und erzielte Fortschritte bei der Auslandsexpansion, etwa in Spanien. Innerhalb der nächsten fünf Jahre will der im Kleinwerte-Index SDax notierte Konzern Marktführer in Europa werden und den Konkurrenten Europcar überholen. Sixt expandierte 2006 auch über Franchise-Nehmer in Südamerika, Australien und Indien, wie ein Sprecher sagte. Zudem habe der Autovermieter die Preise im Schnitt um fünf Prozent erhöht und die Kosten gedrückt.

Für das laufende Jahr äußerte sich Vorstandschef Erich Sixt optimistisch. Eine genauere Prognose will Sixt bei der Bilanzpressekonferenz am 17. April abgeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%