Avis Europe
Raus aus den roten Zahlen

Autovermieter Avis Europe fährt im ersten Halbjahr wieder Gewinne ein. Seitdem Avis Budget Interesse an einem Rückkauf des Europa-Geschäfts gezeigt hat ist auch der Aktienkurs stark gestiegen
  • 0

BangaloreDer Autovermieter Avis Europe schreibt dank einer Erholung seines Geschäfts und Kostensenkungen wieder schwarze Zahlen.

Nach einem Verlust von sieben Millionen Euro im Vorjahr fuhr das Unternehmen mit den Marken Avis und Budget von Januar bis Juni einen Vorsteuergewinn von 11,5 Millionen Euro ein. Das ist der größte Überschuss seit 2003. Wie der Konzern heute mitteilte, sank zwar der durchschnittliche Tagesumsatz durch Vermietungen. Ingesamt stieg das Volumen aber um zehn Prozent. Die Aktie wurde in London in einem festeren Markt mit einem Aufschlag von 0,2 Prozent gehandelt.

Das Papier hat mehr als die Hälfte an Wert gewonnen, seit der US-Autovermieter Avis Budget im Juni ein Übernahmeangebot vorlegte. Die Amerikaner wollen ihr Europa-Geschäft für rund eine Milliarde Dollar zurückkaufen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Avis Europe: Raus aus den roten Zahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%