Baden-Württemberg
Tarifabschluss im Einzelhandel erzielt

Im langwierigen Tarifstreit im Einzelhandel haben sich die Gewerkschaft Verdi und der Einzelhandelsverband am Donnerstag auf einen Pilotabschluss geeinigt. Die Übereinkunft sieht unter anderem eine Erhöhung der Gehälter vor.

HB STUTTGART. Ein Sprecher der Gewerkschaft sagte am Abend in Stuttgart nach mehrstündigen Verhandlungen, die Beschäftigten in Baden-Württemberg erhielten rückwirkend für die Zeit von April 2007 bis März 2008 eine Einmalzahlung von 400 Euro. Ab April dieses Jahres erhöhten sich die Gehälter um drei Prozent. Diese Erhöhung gelte für zwölf Monate bis Ende März kommenden Jahres.

Auch bei den zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaft lange umstrittenen Zulagen erzielten die Tarifparteien den Angaben zufolge eine Einigung. Danach wird der bisherige Zuschlag für Arbeit am Samstag zwischen 14.30 und 18.30 Uhr gestrichen. Für die Zeit danach bis 20.00 Uhr bleibe es bei dem bisher üblichen Spätöffnungszuschlag von 20 Prozent. Für die Kürzung der zuschlagpflichtigen Zeit werde an die Beschäftigten in den Jahren 2009 und 2010 wahlweise eine Altersvorsorge-Zahlung in Höhe von 150 Euro geleistet oder ein Warengutschein in gleicher Höhe ausgehändigt.

Eine Sprecherin des Einzelhandelsverbands bestätigte die Details der Einigung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%