Handel + Konsumgüter
Bahn akzeptiert keine EC-Karten im Zug

Vom 1. August an müssen beim Fahrkartenkauf im Zug oder die Kreditkarte gezückt werden. Eine Bezahlung mit der EC-Karte ist nicht mehr möglich.

HB BERLIN. Das teilte die Deutsche Bahn am Donnerstag in Berlin mit. Sie hat sich zu dem Schritt entschlossen, weil durch EC-Kartenmissbrauch in den letzten Monaten Schäden in Millionenhöhe entstanden seien.

Die Regelung ist vom Fahrgastverband Pro Bahn als Benachteiligung vor allem junger Menschen und von Fahrgästen in ländlichen Regionen kritisiert worden. „Typisch Deutsche Bahn“, sagte der Vorsitzende der Organisation, Karl-Peter Neumann, der dpa in Berlin. „So lange nicht zu 100 Prozent garantiert werden kann, dass die Fahrkartenautomaten funktionieren, dürfte es solche Einschränkungen nicht geben“, forderte Naumann.

Vor allem junge Menschen hätten in der Regel nur eine EC-Karte, und in ländlichen Regionen seien Kreditkarten weniger verbreitet. Wenn die Fahrkartenautomaten nicht funktionieren, hätten diese Bahnkunden Probleme mit dem Ticketkauf.

Die Bahn argumentierte, dass die Zugbegleiter zur Gewährleistung sicherer Zahlungen mit EC-Karten eigentlich im Zug während des Zahlungsvorgangs eine Onlineprüfung vornehmen müssten. „Das ist aber im Zug, anders als im Reisezentrum oder an Automaten, nicht möglich.“ Derzeit werde nicht einmal jede 20. Fahrkarte während der Zugfahrt verkauft und davon würden nur 10 Prozent mit der EC-Karte bezahlt. Es sei im Interesse aller Kunden, wenn der Kartenmissbrauch gestoppt werde, da die Ausfälle auf alle Fahrscheine umgelegt werden müssten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%