Bahnstreik legt Zugverkehr in Belgien lahm
Endstation Aachen

Ein Streik bremst den zweiten Tag in Folge den belgischen Bahnverkehr aus. Die Hochgeschwindigkeitszüge Thalys stehen im Depot. Reisende aus Deutschland nach Brüssel und Paris müssen mit großen Einschränkungen rechnen.

BrüsselEin großangelegter Streik in Belgien beeinträchtigt den internationalen Bahnverkehr. Die Thalys-Schnellzüge auf der Strecke Essen-Köln-Brüssel-Paris fahren am Dienstag nicht, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Die ICE-Linie 79 von Frankfurt am Main über Köln nach Brüssel endet demnach in Aachen. Von Köln nach Brüssel fahren ersatzweise Busse.

Die Gewerkschaft CGSP hatte die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Belgien für Dienstag zu einem 24-Stunden-Streik aufgerufen. Betroffen ist neben der Staatsbahn SNCB auch der Nahverkehr, zudem sollen sich Fluglotsen, Gefängniswärter und Hafenarbeiter an dem Ausstand beteiligen. Die Gewerkschaft will damit gegen Sparpläne der Regierung protestieren, unter anderem gegen eine Anhebung des Renteneintrittsalters.

Nach Angaben der Deutschen Bahn wird es wegen des Streiks auch am Mittwoch noch Einschränkungen geben. Unter anderem enden zwei aus Paris kommende Thalys-Züge in Köln und fahren nicht weiter nach Dortmund. In umgekehrter Richtung starten die Züge dementsprechend erst in Köln.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%