Bakterien-Fund
Aldi-Lieferant ruft Wurst zurück

Bakterien, die schwere Beschwerden auslösen können - bei Schwangeren sogar Fehlgeburten, sind in einer Wurstsorte des Aldi-Lieferanten Schepers + Co gefunden worden. Die Firma warnt vor dem Verzehr.
  • 0

DüsseldorfDer Aldi-Süd-Lieferant Schepers + Comp hat eine Wurstsorte zurückgerufen und vor dem Verzehr gewarnt. In einer Probe des Artikels „Salame Magretta & Salame Spianata“ seien Listerien nachgewiesen worden.

Die Bakterien können verschiedene Beschwerden auslösen, bei Schwangeren können Fehlgeburten die Folge sein. Die Rückrufaktion der Firma betrifft Artikel mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 18.08.2011, 25.08.2011 und 01.09.2011. Die Ware könne in den Aldi-Süd-Märkten zurückgegeben werden, teilte der Lieferant mit.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bakterien-Fund: Aldi-Lieferant ruft Wurst zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%