Ball kauft Rexam
Milliardendeal in Getränkedosen-Branche

Der US-Konzern Ball steht kurz vor dem Kauf des britischen Rivalen Rexam – damit steht die Getränkedosen-Branche vor einer Milliarden-Fusion. Die steigenden Aluminiumpreise setzen die Hersteller unter Druck.
  • 0

BangaloreDie Getränkedosen-Industrie steht vor einer milliardenschweren Fusion. Der US-Konzern Ball will den britischen Rivalen Rexam schlucken, wie beide Unternehmen am Donnerstag mitteilten. Laut Rexam liegt der Wert des Deals bei umgerechnet knapp sechs Milliarden Euro. Die beiden schon jetzt größten Unternehmen der Branche beliefern unter anderem Coca-Cola und den Brauerei-Riesen Anheuser-Busch InBev. Mit dem Zusammenschluss reagieren die Dosenproduzenten auf steigende Aluminiumpreise, die sie gemeinsam besser zu verkraften hoffen.

Rexam und Ball beherrschen jeweils etwas mehr als 20 Prozent des weltweiten Getränkedosenmarktes. Ihr schärfster Rivale, Crown aus den USA, hat Marktforschungen zufolge einen Anteil von 19 Prozent. Der im US-Bundesstaat Colorado ansässige Konzern Ball hofft, nach der Fusion mit dem Londoner Unternehmen jährlich 300 Millionen Dollar einsparen zu können.

Der Übernahme müssen noch die Wettbewerbsbehörden zustimmen, die Analysten zufolge dafür den Verkauf von Geschäftsteilen in Europa, den USA und Brasilien verlangen könnten.

Das Ball-Gebot aus Barmitteln und Aktien beläuft sich auf 628 Pence je Anteilsschein und entspricht damit einem Aufschlag von 17 Prozent auf den Rexam-Schlusskurs vom Mittwoch. Am Donnerstag schossen Rexam-Aktien in London um bis zu sechs Prozent in die Höhe.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ball kauft Rexam : Milliardendeal in Getränkedosen-Branche"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%