Bau eines neuen Kohle- und eines Gaskraftwerks geplant
Eon plant Investitionen von 18,7 Milliarden Euro

Deutschlands größter Energiekonzern Eon will in den nächsten drei Jahren fast 20 Milliarden Euro investieren. Der Schwerpunkt soll die Modernisierung und Instandhaltung der Strom- und Gasnetze sowie der Erzeugungsanlagen sein. Der Konzern sieht zudem Spielraum für weitere Zukäufe.

HB DÜSSELDORF. „Einerseits ergänzen wir mit gezielten Schritten unsere Beteiligungen in Mittel- und Osteuropa, andererseits investieren wir in erheblichem Umfang in die Versorgungssicherheit für unsere Kunden“, erklärte Vorstandschef Wulf Bernotat am Freitag in Düsseldorf. So wolle Eon beispielsweise bis 2007 je ein neues Kohle- und Gaskraftwerk bauen.

Von den insgesamt geplanten Investitionen von 18,7 Milliarden Euro entfalle mit 6,8 Milliarden Euro ein Großteil auf die Geschäftsregion Central Europe, zu der auch Deutschland gehört. Konzernweit will Eon darüber hinaus mehr als eine Milliarde Euro in erneuerbare Energien investieren. Die geplanten Investitionen könnten vollständig aus dem geplanten operativen Cash flow finanziert werden, hieß es weiter. Die starke Finanzlage eröffne Eon Spielraum für weitere Wachstumsschritte. Zuletzt hatte sich Eon schrittweise an der Privatisierung von Strom- und Gasunternehmen in Mittel- und Osteuropa beteiligt.

Mit 4,3 Milliarden Euro entfällt auf das Gas-Geschäft die zweithöchste Investitionssumme. Dagegen fällt mit 1,2 Milliarden Euro das Investitionsvolumen für die Region USA vergleichsweise gering aus.

Eon teilte außerdem mit, dass der Aufsichtsrat beschlossen habe, schon für das Geschäftsjahr 2004 die Bezüge von Vorstand und Aufsichtsrat einzeln im Geschäftsbericht auszuweisen. Die Börse reagierte kaum auf den Eon-Investitionsplan. Kurz nach Handelsbeginn lag die Aktie in einem schwächeren Gesamtmarkt bei 66,19 Euro nahezu unverändert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%