Baumarkt-Gruppe
Hornbach reicht Mehrwertsteuer-Erhöhung eins zu eins weiter

Die viertgrößte deutsche Baumarkt-Gruppe Hornbach erhöht Anfang 2007 die Preise für das komplette Sortiment um 2,59 Prozent.

dpa-afx FRANKFURT. "Wir geben unsere Mehrbelastung durch die Mehrwertsteuererhöhung um drei Prozentpunkte auf 19 Prozent exakt an die Verbraucher weiter", sagte Vorstandschef Albrecht Hornbach der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwochausgabe). Mit Umsatzeinbußen wegen der höheren Preise rechne er im Geschäftsjahr 2007/08, das Anfang März beginnt, nicht. Mehr als eine transparente Preisanhebung verunsichere die Verbraucher eine heimliche oder vorgezogene Umwälzung der höheren Mehrwertsteuer.

Mit dem Verlauf des aktuellen Geschäftsjahres 2005/06 zeigte sich Hornbach zufrieden. "Wir werden den absoluten Ergebnisvorsprung des ersten Halbjahres im Gesamtjahr halten können." In der ersten Jahreshälfte stiegen die Erlöse um 6,8 Prozent auf rund 1,38 Mrd. Euro, wie es hieß. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) kletterte um 21,7 Prozent auf 99,8 Mill. Euro. Auf das Gesamtjahr gesehen dürfte das operative Ergebnis der Gruppe laut der Zeitung nahe 110 Mill. Euro liegen.

An der Konsolidierung der Branche will sich Hornbach nicht durch die Übernahme von Konkurrenten beteiligen. Im August hatte der Rivale Praktiker den Erwerb der Max-Bahr-Gruppe angekündigt, womit sich der Abstand zum Marktführer Obi verringert. "Wir hätten auch die Möglichkeit gehabt, Max Bahr zu übernehmen, haben uns aber an der Ausschreibung nicht beteiligt", sagte der Hornbach-Chef. "Wir halten nichts von Fusionen."

Es sei schwierig, zwei Firmenkulturen zusammenzuführen. "Die Synergien, die man sich auf dem Papier ausrechnet, treten meist nicht ein." Auch der Kauf einzelner Standorte kommt für Hornbach nur in Ausnahmefällen in Frage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%