Baumarkt: Hornbach rechnet mit steigenden Gewinnen

Baumarkt
Hornbach rechnet mit steigenden Gewinnen

Die Baumarktkette Hornbach rechnet dank guter Geschäfte füs das im Februar endenden Geschäftsjahr 2010/11 ein höheres Ergebnis an. Im zweiten Quartal des Bilanzjahres steigerte die Konzernholding ihre Erlöse um 6,5 Prozent auf 830 Millionen Euro.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Spendable Heimwerker und Gartenfreunde im In- und Ausland haben der Baumarkt-Gruppe Hornbach gute Geschäfte und mehr Zuversicht beschert. In dem im Februar endenden Geschäftsjahr 2010/11 peilt das Pfälzer Unternehmen nun einen leichten Anstieg des operativen Ergebnisses (Ebit) an, wie Firmenchef Albrecht Hornbach am Donnerstag sagte.

Bislang hatte Hornbach nicht erwartet, den Vorjahreswert von 151 Mio. Euro zu erreichen. Das Umsatzziel - ein Plus im unteren bis mittleren Prozentbereich - wurde beibehalten. 2009/10 erlöste der Konzern mit seinen 13 600 Mitarbeitern 2,85 Mrd. Euro.

Trotz des zu erwartenden Ergebnisanstiegs will Hornbach die Dividende auf Vorjahreshöhe belassen. "Das angehobene Dividendenniveau wollen wir über längere Zeit beibehalten", betonte der Firmenchef. Für 2009/10 hatten die Aktionäre 1,34 (Vorjahr: 1,14) je Vorzugaktie erhalten und 1,28 (1,08) Euro auf die Stämme.

Im zweiten Quartal des Bilanzjahres steigerte die Hornbach-Konzernholding - unter deren Dach neben der Kernsparte Hornbach Baumarkt AG auch ein Baustoffhandel und eine Immobiliensparte angesiedelt sind - ihre Erlöse um 6,5 Prozent auf 830 Mio. Euro. Das Ebit stieg um 14 Prozent auf 80,4 Mio., der Nettogewinn um 31,3 Prozent auf 54 Mio.

Kommentare zu " Baumarkt: Hornbach rechnet mit steigenden Gewinnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%