Baumarktkette
Praktiker schließt erste Märkte

Die kriselnde Baumarktkette Praktiker beginnt mit der Schließung der ersten Märkte. Wie viele insgesamt geschlossen werden, ist noch unklar. 30 Filialen gelten als unrentabel.
  • 1

KirkelDie kriselnde Baumarktkette Praktiker beginnt mit der Schließung der ersten Märkte. Die Filiale in Krefeld wurde demnach bereits Ende März dichtgemacht. In der zweiten Jahreshälfte sollen mindestens sechs weitere Praktiker-Filialen sowie zwei Geschäfte der Tochter extra BAU+HOBBY folgen, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch im saarländischen Kirkel auf Anfrage. Wie viele weitere Märkte in Deutschland und im Ausland insgesamt geschlossen werden, hänge vom Ausgang der Verhandlungen mit Vermietern und Investoren ab.

Insgesamt gelten 30 der derzeit 234 Praktiker-Märkte in Deutschland als unrentabel. Das laufende Sanierungsprogramm sieht neben der Umgestaltung der Märkte auch einen Umzug der Konzernzentrale von Kirkel nach Hamburg bis September vor. Insgesamt sollen etwa 1.400 der rund 10.800 Arbeitsplätze im Inland abgebaut werden. Wie viele insgesamt geschlossen werden, ist noch unklar. 30 Filialen gelten als unrentabel. Wie viele insgesamt geschlossen werden, ist noch unklar. 30 Filialen gelten als unrentabel.

Praktiker ist wegen einer verfehlten Rabattstrategie im Inland und der schlechten Konjunktur auf vielen Auslandsmärkten seit Jahren in Turbulenzen. 2011 hatte das Unternehmen einen Verlust von rund 555 Millionen Euro verbucht, der Umsatz war gegenüber 2010 um 7,7 Prozent auf knapp 3,2 Milliarden Euro gesunken.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Baumarktkette: Praktiker schließt erste Märkte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Also wieviel Filialen sind unrentabel?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%