Baumarktkette spürt schwachen deutschen Markt
Praktiker begeistert Anleger

Die Baumarktkette Praktiker hat im dritten Quartal angesichts des schwachen deutschen Marktes einen Umsatzrückgang verbucht, ihr operatives Ergebnis aber deutlich gesteigert und die Prognose bekräftigt.

HB KIRKEL. Die Baumarktkette Praktiker hat ihr operatives Ergebnis im dritten Quartal deutlich gesteigert und ihre Prognose bekräftigt. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) stieg von Juli bis September um 22 Prozent auf 50,3 Mio. Euro, wie das Unternehmen aus Kirkel am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz ging um knapp zwei Prozent zurück auf 1,02 Mrd. Euro. Unter dem Strich stand ein Überschuss von 28,2 Mio. Euro nach einem Verlust von knapp neun Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Im dritten Quartal 2007 war noch ein Verlust von 8,9 Millionen Euro angefallen.

Analysten hatten im Durchschnitt einen Umsatz von 1,01 Mrd. Euro, ein Ebita von 50 Mio. und einen Überschuss nach Anteilen Dritter von 31 Mio. Euro erwartet.

"Alles in allem sind das etwas positive Ergebnisse, besonders im aktuellen Marktumfeld", sagte ein Analyst in einer ersten Einschätzung. Gegen 10 Uhr lag die Praktiker-Aktie 17,75 Prozent im Plus bei 5,24 Euro. "Das operative Ergebnis sieht gut aus und als Zugabe hat Praktiker die Ziele 2008 bestätigt."

Wie üblich habe der steigende Auslandsumsatz die schwache Entwicklung im Heimatmarkt ausgeglichen. Praktiker hat weltweit rund 23 360 Beschäftigte und betreibt 431 Märkte, 95 davon im Ausland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%